VSF&P Jürgen Florenz verlässt die Hamburger Agentur

Freitag, 19. Dezember 2014
Jürgen Florenz macht sich selbständig
Jürgen Florenz macht sich selbständig
Foto: VSF&P

Nach 12 Jahren ist Schluss. Jürgen Florenz, Gesellschafter von VSF&P und Mitglied der Geschäftsleitung, verlässt ab 2015 die Hamburger Agentur. Nach so langer Zeit möchte er "noch einmal etwas Neues machen", meldet die Agentur.
Die VSF&P-Gesellschafter und Kreativ-Geschäftsführer Mirko Vasata und Markus Wagener werden die Kreation der Agentur weiterhin verantworten. Einen Nachfolger für Florenz werde aktuell nicht gesucht, so Managing Partner Ralph Kappes gegenüber HORIZONT Online. Man sei mit Vasata und Wagener kreativ sehr gut aufgestellt. "Wir sind sicher, dass Jürgen einen grandiosen Neustart hinlegen wird und freuen uns schon auf eine neue Form der Zusammenarbeit", erklärt Partner und Beratungs-GF Magnus Schröder. Wettbewerbskonflikte werde es jedoch laut VSF&P nicht geben. Florenz werde nicht mit einer klassischen Agentur weitermachen, sondern in Kürze "in einer neuen Konstellation im Bereich Content und Bewegtbild" starten, heißt es von VSF&P-Seite.

Die Agentur, die 2012 aus der Fusion der beiden inhabergeführten Agenturen Vasata Schröder Florenz und Flemming-Pfuhl hervorgegangen ist, ist gerade in die Hamburger Innenstadt umgezogen. Im vergangenen Jahr konnte sie zahlreiche Neukunden gewinnen. Unter anderem sicherte sich VSF&P den Lead von Villeroy & Boch, TUI Cruises, Netbank und Ringier Deutschland.

2003 ist Florenz bei der damals unter dem Namen Vasata Schröder firmierenden Agentur eingestiegen, ein halbes Jahr später wurde er Gesellschafter. Florenz und die beiden Namensgeber Vasata und Magnus Schröder kennen sich aus gemeinsamen Zeiten bei KNSK. jm
Meist gelesen
stats