VCCP Managing Director Robin Karakash ist nicht mehr an Bord

Donnerstag, 24. August 2017
Robin Karakash hat VCCP verlassen
Robin Karakash hat VCCP verlassen
Foto: VCCP

Die Berliner Agentur VCCP hat ihr Führungsteam neu aufgestellt. Anlass ist der Ausstieg von Geschäftsführer Robin Karakash. Wie erst jetzt bekannt wird, hat er die Agentur bereits im Frühsommer verlassen, um sich einer Aufgabe auf Kundenseite zu widmen. Sein Linkedin-Profil führt ihn als Director Marketing Communications und Brand Management bei Tele Columbus in Berlin. In sozialen Medien hat der 42-Jährige allerdings jüngst seinen Umzug nach Amsterdam vermeldet.
Karakash war im Frühjahr 2014 von dem Medienvermarkter Be Viacom zu der Agentur gewechselt. Davor war er unter anderem für Neue Digitale (heute: Sapient Razorfish) tätig. Um VCCP kümmert sich künftig ein vierköpfiges Management Board. Dazu gehören neben den beiden Geschäftsführern Carsten Fillinger (Kreation) und Wiebke Dreyer (Strategie) der für Beratung und Neugeschäft zuständige Claudius Kohrt sowie Digitalexperte Timo Hillbrecht. Er war vor zwei Jahren von der Agentur Alligator Industries zu VCCP gewechselt.
Einen direkten Ersatz für Karakash, der seit März 2014 die Geschäfte führte, wird es nach Angaben einer Agentursprecherin nicht geben. Die britische Agentur VCCP ist seit Mai 2008 auf dem deutschen Markt vertreten. Ursprünglich für die Mobilfunkmarke O2 aktiv, kümmert sich das Team heute um Kunden wie Mobile.de, Spotify, Ing-Diba, Easyjet und BMQ Motorrad. Ende vorigen Jahres war Gründungs-Kreativchef Oliver Frank ausgeschieden. Für ihn kam Fillinger an Bord, der davor als Executive Creative Director bei Scholz & Friends Berlin tätig war. mam
Meist gelesen
stats