"Unlimited You" Nike und W+K setzen zu Olympia Storytelling-Maßstäbe

Freitag, 05. August 2016
Nike zeigt mit dem "Unlimited You"-Epos wieder einmal, wie Storytelling funktioniert
Nike zeigt mit dem "Unlimited You"-Epos wieder einmal, wie Storytelling funktioniert
Foto: Screenshot Youtube

Grenzen? Was sind schon Grenzen? Unter diesem Motto legt Nike pünktlich zum Start der Olympischen Spiele in Rio einmal mehr einen großen Werbeauftritt hin. Wie schon mit "The Switch" zur Fußball-Europameisterschaft setzt der US-Sportartikler gemeinsam mit seiner Stammagentur Wieden + Kennedy dabei Maßstäbe in Sachen Storytelling.
Nachdem Nike bereits in der letzten Woche den Startschuss für seine "Unlimited"-Kampagne mit der ungewöhnlichen Motivationsansprache von Schauspieler Bobby Cannavale an die ganz jungen, zukünftigen Top-Athleten gegeben hat, folgt nun der Hauptfilm - und der verdient wieder einmal das Prädiktat "episch": Der zweieinhalbminütige Spot wird getragen von dem herausragenden Voice-over von "Star Wars: Das Erwachen der Macht"-Star und Golden-Globe-Gewinner Oscar Isaac, der in den ersten 60 Sekunden jugendliche Athleten mit seinen Worten zu Höchstleistungen antreibt und verspricht, dass sie eines Tages einen Marathon laufen, ein großes Tennisturnier gewinnen und den besten Golfschwung im ganzen Land haben werden - auch wenn sie selbst noch nicht daran glauben. Wie Wieden + Kennedy und Nike dann die zweite Hälfte des Films einleiten, ist ganz großer Sport: Eigentlich hat Isaac seine Geschichte erzählt, die berühmte "Just Do It"-Tagline ist schon eingeblendet. Doch auf einmal zeigen sich die Athleten unerschrocken, überwinden Grenzen und wachsen über sich hinaus. Angefangen damit, dass ein Ringe-Turner den Nike-Claim sprengt, treten die Protagonisten in der zweiten Minute des Films vollkommen furchtlos gegen Sportstars wie Neymar, Serena Williams, Kevin Durant und "Strongman" Hafþór Júlíus Björnsson an. Der starke erzählerische Kniff: Während Oscar Isaac erst als Motivator fungierte, warnt er die Athleten jetzt davor, sich mit den großen Olympioniken zu messen. Doch denen ist das herzlich egal. Die Botschaft des offiziellen IOC-Ausstatters Nike: Es geht nicht darum, deine Grenzen zu finden. Es geht darum, zu erkennen, dass du keine hast.

Mit "Unlimited" will das Unternehmen laut eigenen Angaben die Möglichkeit eines jeden Sporttreibenden unterstreichen, über sich hinaus zu wachsen und, inspiriert durch neue, innovative Technologien, ihre Grenzen hinter sich zu lassen. Dabei bedeute "Unlimited" nicht, sich über bereits Geleistetes zu definieren, sondern seine Ziele immer wieder neu zu bestimmen. Keine Frage: Einen eindringlicheren und besseren Ausdruck des olympischen Gedankens als den brillant exekutierten Nike-Film (Regie: Daniels) wird man in diesem Sommer nicht finden. tt
Meist gelesen
stats