United Digital Group Marc Sasserath wird Executive Chairman / Kooperation mit Sasserath Munzinger Plus

Dienstag, 24. Mai 2016
Marc Sasserath schließt sich der Agenturgruppe UDG von CEO Jessica Peppel-Schulz an
Marc Sasserath schließt sich der Agenturgruppe UDG von CEO Jessica Peppel-Schulz an
Foto: UDG
Themenseiten zu diesem Artikel:

Marc Sasserath Jessica Peppel-Schulz


Die Digitalagentur United Digital Group will ihre Kompetenzen im Bereich Markenführung ausbauen. Dafür holt sie den Markenstrategen Marc Sasserath an Bord. Als Executive Chairman soll er das Angebot der Agentur weiter ausbauen. Zudem haben UDG und Sasseraths Beratungsfirma Sasserath Munzinger Plus eine strategische Allianz vereinbart.
Die Position von Sasserath wurde neu geschaffen. Er wird fest bei UDG angestellt. Unabhängig davon führt er mit seinen Partnern weiter die Geschäfte von Sasserath Munzinger Plus, die auch in der neuen Konstellation als eigenständige Firma bestehen bleibt. "UDG ist ein absoluter Rohdiamant. Wir wollen gemeinsam die Tiefe des Brand-Tech-Business weiter entfalten und nach innen und außen noch klarer erlebbar machen", kommentiert Sasserath seinen Einstieg bei der Digitalagentur. Erste Pitches haben die beiden Partner bereits gemeinsam absolviert. Sasserath ist bereits seit 2015 Mitglied im Beirat von UDG. "Wir haben schnell gemerkt, dass uns das nicht reicht. Seine Kompetenz als Markenstratege, Organisationsentwickler und nicht zuletzt als erfolgreicher Unternehmer wird uns sehr helfen, UDG noch mal einen Schritt nach vorn zu bringen", sagt Gruppenchefin Jessica Peppel-Schulz. Sie und Sasserath kennen sich aus früheren Zeiten, als sie bei Telecom Italia zusammengearbeitet haben. UDG erzielte 2015 einen Honorarumsatz von 69,3 Millionen Euro und beschäftigt an ihren zwölf Standorten insgesamt 650 Mitarbeiter.

Eine Übernahme oder gesellschaftsrechtliche Verflechtung mit Sasseraths Firma ist nach Auskunft von UDG nicht vorgesehen. Ende vorigen Jahres gab es Gerüchte, dass Serviceplan an einem Einstieg bei Sasserath interessiert sei. Daraus ist allerdings nichts geworden. Im Frühjahr startete Serviceplan mit der Consulting Group eine eigene Beratungseinheit, für die unter anderem der bisherige Strategie-Chef von Grey Alessandro Panella verpflichtet wurde. Er soll die Unit zusammen mit Thomas Zervos führen. Serviceplan erklärt, dass man trotz Sasseraths Einstieg bei UDG weiter bei Bedarf kooperieren werde. UDG ist einer der Hauptwettbewerber von Serviceplans Digitaltochter Plan.Net. mam
Meist gelesen
stats