Umbau bei BBDO-Tochter Peter Schmidt Group integriert Ableger

Donnerstag, 11. Juli 2013
Gregor Ade (l.) und Armin Angerer führen die Peter Schmidt Group (Foto: Agentur)
Gregor Ade (l.) und Armin Angerer führen die Peter Schmidt Group (Foto: Agentur)

Die Designagentur Peter Schmidt Group baut um. Vier Jahre nach dem Start der Tochterfirma Brand Implementation Group wird die Einheit wieder ins Stammhaus integriert. Auch die Zwischenholding, unter deren Dach die beiden Marken agierten, wird abgeschafft. In Zukunft gibt es nur noch eine Gesellschaft, die bei der Holding BBDO Germany angesiedelt ist. "Wir sind zu der Überzeugung gekommen, dass es sinnvoller ist, die Entwicklung und Steuerung von Markenauftritten aus einer Hand anzubieten", erläutert Managing Partner Armin Angerer den Kurswechsel. Sein Kollege in der Geschäftsführung Gregor Ade betont, dass der Schritt nicht aus wirtschaftlichen Zwängen erfolge: "Wir handeln nicht aus der Not, sondern aus einer Position der Stärke." Konkrete Umsatzzahlen nennen die Verantwortlichen mit Verweis auf die Vorgaben der Muttergesellschaft nicht. Eine Orientierung liefert aber die Konzernbilanz von BBDO Germany aus dem Jahr 2011. Dort schlägt der Bereich Design mit 17 Millionen Euro zu Buche. Aktuellere Zahlen liegen nicht vor.

Die Peter Schmidt Group beschäftigt derzeit 200 Mitarbeiter, davon 180 Festangestellte. Bei der Brand Implementation Group arbeiten etwa 25 bis 30 Mitarbeiter. Die fusionierte Agentur ist an den Standorten Hamburg, Frankfurt, München, Düsseldorf und Tokio vertreten. Das Büro in Zürich gibt es nicht mehr. Offenbar sind aber neue Standorte in Europa in Planung. Details dazu wollen die Agenturchefs allerdings noch nicht verraten. mam

Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 28/2013 vom 11. Juli   
Meist gelesen
stats