Trennung McCann und Weight Watchers gehen auseinander

Donnerstag, 18. Juli 2013
Oliver Kahn wirbt für Weight Watchers (Foto: Unternehmen)
Oliver Kahn wirbt für Weight Watchers (Foto: Unternehmen)

Bei Weight Watchers steht ein Agenturwechsel ins Haus. Wie der aktuelle Betreuer McCann in Düsseldorf mitteilt, läuft der Vetrag mit dem Kunden im Herbst aus und wird nicht verlängert. Ob es zu einem Pitch kommt oder ob sich Weight Watchers auf einem anderen Weg für eine neue Agentur entscheiden will, ist unklar. McCann war seit 2009 für den Kunden tätig und hatte den Etat vor zwei Jahren in einem Pitch gegen drei Wettbewerber verteidigt. In der Zeit der Zusammenarbeit entstanden Testimonial-Kampagnen mit TV-Schauspielerin Christine Neubauer und Ex-Fußballer Oliver Kahn. Ziel des Auftritts war, Weight Watchers als Lifestyle-Marke zu positionieren.

Mit der Kampagne für Weight Watchers hatte das Team um CEO Andreas Trautmann und Kreativchef Bill Biancoli eine gewisse Sichtbarkeit, auch wenn der Auftrageber in Agenturkreisen als sehr anspruchvoll und fordernd gilt. Vor McCann hatten unter anderem Euro RSCG (heute Havas Worldwide) und Draft FCB den Etat betreut. Von dem Verlust ist das Düsseldorfer McCann-Büro betroffen. Arbeitsplätze sind nicht in Gefahr, teilt McCann mit. Das Weight-Watchers-Team soll andere Aufgaben innerhalb der Agentur übernehmen.

Für McCann kommt der Schritt zu keinem günstigen Zeitpunkt. Nach dem Verlust einiger großer Kunden und dem Umbau von Management und Standorten befindet sich die Agentur weiter im Aufbauprozess. Zuletzt konnten bei Kreativwettbewerben erste Erfolge erzielt werden. mam
Meist gelesen
stats