Tor Myhren Grey verliert weltweiten Kreativchef an Apple

Donnerstag, 17. Dezember 2015
Tor Myhren geht zu Apple
Tor Myhren geht zu Apple
Foto: Cannes Lions
Themenseiten zu diesem Artikel:

Apple Grey Phil Schiller Tim Cook Hiroki Asai Jeff Williams


Apple verteilt die Rollen im weltweiten Marketing neu. Phil Schiller, der sich seit Jahren schon als Senior Vice President um das globale Marketing des Tech-Riesen kümmert, bekommt mehr Verantwortung, wird aber im Gegenzug an der Werkbank von einem prominenten Neuzugang entlastet. So wird Tor Myhren, der weltweite Kreativchef von Grey, bei Apple anheuern.
Mit Tor Myhren, der im Oktober 2013 bei Grey zum weltweiten Chief Creative Officer aufstieg und zuvor als Präsident von Grey New York gewirkt hatte, verpflichtet Apple einen der zurzeit wohl angesehensten Kreativ-Manager der USA. Erst letzte Woche hatte Adweek Grey als Global Agency of the Year 2015 ausgezeichnet. Die Agentur hatte zuletzt vor allem mit den Arbeiten Lifepaint für Volvo und der Berlin Wall of Sound für Soundcloud Aufsehen erregt. Die Kampagnen wurden unter anderem beim Werbefestival in Cannes, wo Myhren als Präsident der Film-Jury wirkte, mehrfach prämiert. Auch in Deutschland, wo sich Grey im HORIZONT-Kreativranking auf Platz 6 vorgearbeitet hat, lief es für die WPP-Agentur in diesem Jahr außerordentlich gut.  Bei Apple, wo Myrhen im 1. Quartal 2016 als Vice President of Marketing Communications anheuert und direkt an CEO Tim Cook berichtet, soll der langjährige Agenturmanager ein Team leiten, das sich um die gesamte Bandbreite der Kommunikation von Bewegtbild über interaktives Web Design bis hin zu Packaging und PoS-Displays kümmert. Damit bekommt die sagenumwobene Inhouse-Agentur, die Apple schon länger als Alternative zum Stammbetreuer TBWA Media Arts Lab, Los Angeles, aufbaut, einen prominenten Kopf. Bislang wurde das Team von Hiroki Asai geführt, der Apple nach 18 Jahren verlässt.

Während Myrhen als Chef-Kreativer vor allem ein Auge auf die konkrete Ausgestaltung der Apple-Werbung und der Marketing Kommunikation haben wird
, verantwortet Phil Schiller weiterhin übergreifend das weltweite Marketing des Konzerns. Und nicht nur das. Schiller wird sich künftig zusätzlich über alle Apple-Geräte hinweg um den Ausbau des App Store kümmern, der laut CEO Tim Cook für das Geschäft von Apple immer wichtiger wird. 

Veränderungen gibt es aber nicht nur im Marketing. So steigt der langjährige Apple-Manager Jeff Williams zum Chief Operating Officer auf. Johny Srouji wird ebenfalls befördert und soll sich künftig als Senior Vice President um die Hardware des Konzerns kümmern. mas
Meist gelesen
stats