The Big Won JvM, Heimat und DDB sind die kreativsten Agenturen Deutschlands

Donnerstag, 22. Januar 2015
Heimat-Kreativchef Guido Heffels ist als einziger deutscher Chief Creative Officer in The Big Won aufgeführt
Heimat-Kreativchef Guido Heffels ist als einziger deutscher Chief Creative Officer in The Big Won aufgeführt
Foto: Heimat

Insgesamt 32 internationale Kreativwettbewerbe hat der Brite Patrick Collister für sein alljährliches Kreativranking The Big Won ausgewertet. Dabei kommt er zu dem Ergebnis, dass insgesamt 1667 Agenturen mit 5138 unterschiedlichen Arbeiten überzeugen konnten. An der Spitze dieser 1667 Agenturen stehen Dentsu in Tokio, Adam & Eve DDB in London und Leo Burnett in São Paulo.
Belegt Platz 1: JvM-Kreativchef Jean-Remy von Matt
Belegt Platz 1: JvM-Kreativchef Jean-Remy von Matt (Bild: JvM)
Beste deutsche Kreativagentur ist Jung von Matt. Sie wird zwar im weltweiten Agenturranking nicht explizit aufgeführt, weil dort nur einzelne Niederlassungen vorkommen, aber Collister erklärt, dass sämtliche JvM-Niederlasungen zusammen dieses Ergebnis erzielt hätten. An zweiter Stelle folgt Heimat. Die Berliner Agentur ist wiederum in der Rangliste der weltweiten Top 20 vertreten - und zwar auf Platz 20. DDB ist laut Collisters Auswertung der drittbeste deutsche Kommunikationsdienstleister. BBDO Germany und Kolle Rebbe folgen auf den Rängen.

Deutschland im Länderranking nur auf Rang 7

Ernüchternd aus deutscher Sicht fällt Collisters Länderranking aus: Hier liegt Deutschland nur auf Rang 7! Die USA führen diese Liste mit großem Abstand vor Großbritannien an. Es folgen Brasilien, Frankreich, Australien und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Die größten Networks

Weiterhin weist The Big Won die Top Networks 2014 aus: Hier liegt BBDO (inklusive Proximity) vor Vorjahressieger Ogilvy (inklusive Ogilvy One) und DDB (inklusive Rapp und Heye), das schon im Vorjahr auf Platz 3 stand. Bei den „Micro Groups“, wie Collister die inhabergeführten und kleineren Agenturengruppen beschreibt, schaffte es Wieden & Kennedy auf Platz 1, gefolgt von Jung von Matt und Grupo ABC

Die Top-Kreativen

Als besten Chief Creative Officer der Welt identifiziert The Big Won den Chef von BBDO New York David Lubars gefolgt von Marcelo Reis (Leo Burnett São Paulo) und Marcello Serpa (Almap BBDO São Paulo). Heimat-Kreativchef Guido Heffels ist in dieser Top-10-Auflistung als einziger deutscher auf Platz 8 vertreten und damit generell der einzige deutsche Kreative, der namentlich in The Big Won aufgeführt wird. Neben den Chief Creative Officers weist Collister die Top 10 Executive Creative Directors aus (Platz 1: Ben Priest, Emer Stamp und Ben Tollett von Adamm & Eve DDB in London), die Top 10 Art Directors (Platz 1: Yu Orai von Dentsu in Tokio) sowie die Top 10 Copywriter (Platz 1: Nadya Kirillova und Sotaro Yasumochi von Dentsu in Tokio).

Noch mehr Tabellen und Sonderauswertungen gibt es unter www.directnewideas.com. bu
Meist gelesen
stats