Techniker Krankenkasse Das ist die erste Kampagne von Jung von Matt/Elbe

Montag, 06. Juli 2015
Der Spot ist auf allen reichweitenstarken Sendern zu sehen
Der Spot ist auf allen reichweitenstarken Sendern zu sehen
Foto: Techniker Krankenkasse

Gut vier Monate nach dem Etatgewinn läuft die erste Kampagne von Jung von Matt/Elbe für die Techniker Krankenkasse an. Der Auftritt, der unter dem Motto "Gesundheit ist alles. Deshalb die Techniker" steht, rückt nach der Vorgängerkampagne um Top-Testimonial Le Floid wieder unbekannte Darsteller in den Mittelpunkt. Thematisch bleibt sich die TK jedoch treu.
Denn wie schon bei der noch vom vorherigen Etathalter Fischer Appelt kreierten Kampagne "Den eigenen Weg gemeinsam gehen" geht es darum, wie sehr plötzliche oder chronische Erkrankungen das Leben beeinflussen können - und wie gut es dann ist, einen verlässlichen Partner wie die TK an der Seite zu haben.
Produziert wurde der Spot von Rabbicorn Films, Regie führte Florian Meimberg. Um Postproduction kümmerte sich nhb Hamburg. Er läuft auf allen reichweitenstarken TV-Sendern sowie im Kino und wird flankiert von Print-Motiven (siehe Gallerie) und Online-Maßnahmen. Zielgruppe ist jeweils eine jüngere Zielgruppe. Um die Mediaplanung kümmert sich Pilot.
  • 29375.jpeg
  • 29374.jpeg
  • 29376.jpeg
  • 29377.jpeg
  • 29378.jpeg
  • 29379.jpeg
  • 29380.jpeg
  • 29381.jpeg
"Mit der vorhergehenden Kampagne haben wir hauptsächlich Bekanntheit und Image der TK gesteigert", sagt Andreas Bündert, Bereichsleiter Markt und Marketing bei der Techniker Krankenkasse. "Nun, auch genau passend zum Zeitpunkt, an dem viele künftige Azubis und Studierende sich zum ersten Mal mit dem Thema Krankenversicherung beschäftigen, zeigen wir mit der neuen Kampagne, wofür wir konkret stehen – für moderne Leistungen und Spitzenversorgung." Bei Jung von Matt/Elbe zeichnen Dörte Sprengler-Ahrens (GF Kreation), Florentin Hock (Creative Director), Luitgard Hagl (Senior Copywriter), Alex Schmid (Senior Art Director), Stephan Giest (GF Beratung), Oliver Kielinski (Client Service Director), Rebecca Kähler (Project Manager) und Jonathan Helmer (FFF Producer) verantwortlich. ire
Meist gelesen
stats