"Tag gegen Hässlich" Heimat und Hornbach bringen Kampagne in die Städte

Freitag, 16. Mai 2014
Das Team Köln will einen Skatepark wieder aufmöbeln (Foto: Heimat)
Das Team Köln will einen Skatepark wieder aufmöbeln (Foto: Heimat)


Für das Wochenende prognostizieren die Wetterexperten ansteigende Temperaturen - perfektes Timing für den "Tag gegen Hässlich" von Hornbach. Am Sonntag unterstützt die Baumarktkette deutschlandweit fünf Initiativen bei der Umsetzung ihrer Do-it-Yourself-Projekte. Die Aktion gründet auf der Kampagne "Mach was gegen Hässlich" von Stammagentur Heimat, die seit März läuft und nun auf der Straße zum Leben erweckt wird. In Dortmund, Leipzig, Wuppertal, Köln und Nürnberg treten am Sonntag fünf Teams an, um unterschiedlichste Projekte zu realisieren - da ist der Skateboard-Verein, der einen kaputten Skateplatz im Kölner Stadtwald wiedererrichtet, da sind die Lehrer und Schüler, die gemeinsam einen trostlosen fränkischen Schulhof aufpeppen oder die Kletterer, die in ihrer zukünftigen Boulderhalle ein fliegendes Wohnzimmer an der Decke installieren. Alle Initiativen stellt Hornbach in einem kurzen Video auf der Kampagnenseite vor.

"Die Initiativen zeigen, dass es relativ einfach ist, etwas gegen Hässlich zu machen. Mit Tatkraft und etwas Baumaterial setzen sie diese Projekte in die Tat um. Wir unterstützen sie dabei und hoffen, dass diese Projekte auch andere Menschen dazu inspirieren, ihre eigenen Vorhaben umzusetzen", erklärt Julia Ziegelmann vom Hornbach Marketing. Planung, Umsetzung und PR rund um den Aktionstag liegen in den Händen von Fischer-Appelt Relations. fam
Meist gelesen
stats