TKD Media Thomas Koch gründet Mediaagentur

Montag, 24. Juli 2017
Thomas Koch wechselt die Seiten und kommt mit seiner Agentur TKD wieder zurück ins Agenturgeschäft
Thomas Koch wechselt die Seiten und kommt mit seiner Agentur TKD wieder zurück ins Agenturgeschäft
Foto: Clap Bruchhaus & Ingenweyen

Er gilt als das Enfant Terrible der Branche, als Kritiker der Mediaagenturen, der den Finger immer dort tief in die Wunde presst, wo es am schmerzhaftesten ist. Nun kehrt Thomas Koch zurück auf die andere Seite - die dunkle Seite der Macht - und gründet wieder eine Mediaagentur.

TKD Media, mit Sitz in Düsseldorf, ist spezialisiert auf digitale Kommunikation. Der Fokus von TKD Media liegt dabei vor allem auf Digital-Out-of-Home-Medien (DOOH). Dass er genau dafür der richtige Mann ist, beweist Koch mit selbstbewussten Ansagen: „TKD Media besitzt für Digital Out-of-Home, den derzeit größten Wachstumsmarkt im Mediabereich, eine konkurrenzlose Kompetenz über die gesamte digitale Wertschöpfungskette“, so Koch, der sich seine Fachexpertise vor allen Dingen auch als Berater der Gattungsinitiative Digital Media Institute erworben hat, einem Zusammenschluss von DooH-Anbietern aus Deutschland.

Koch betont nichtsdestotrotz, völlig unabhängig von Außenwerbepächtern und Medienvermarktern jeglicher Art arbeiten zu wollen. Den Anteil an Digital Out-of-Home-Medien und deren Einbindung in den digitalen Touchpoint-Mix will die Agentur mit Hilfe einer neu entwickelten Analyse der Customer Journey bestimmen. Vom Start weg betreut die Agentur laut eigener Aussage drei namhafte Werbekunden, deren Namen man noch nicht nennen möchte.
Kochs Markenzeichen - der Schnauzbart - spiegelt sich auch Im Logo wider
Kochs Markenzeichen - der Schnauzbart - spiegelt sich auch Im Logo wider (Bild: TKD)
Koch, ist ein Media-Urgestein, mit 45 Jahre Erfahrung im Mediabusiness. 1987 gründete er Thomaskochmedia, 2011 fusionierte er als damals größte unabhängige Mediaagentur des Landes mit Starcom zur Tkm Starcom, deren CEO-Posten er 2007 abgab. Nach einem dreijährigen Intermezzo als Chef des Independents Crossmedia berät er nun seit 2010 mit TK-One Unternehmen, Medienhäuser und Agenturen. Denen wird er nun verstärkt DOOH empfehlen können.

TKD Media bleibt zunächst mit Koch als  Chairman und geschäftsführender Gesellschafter eine One-Man-Show. Ab Herbst soll „ein ausgewiesener Digital Out-of-Home-Experte“ dazustoßen, der dann als Co-Geschäftsführer das operative Business von TKD Media verantworten wird. vg

Meist gelesen
stats