TBWA Deutschland CEO Andreas Geyr muss gehen, Tobias Jung übernimmt

Freitag, 26. Januar 2018
Andreas Geyr ist ab 1. Februar nicht mehr CEO von TBWA Deutschland
Andreas Geyr ist ab 1. Februar nicht mehr CEO von TBWA Deutschland
© TBWA

Faustdicke Überraschung bei TBWA: Kurz nachdem bekannt wurde, dass die Omnicom-Tochter aller Voraussicht nach den deutschen Werbeetat der Allianz gewonnen hat, deutet sich an, dass CEO Andreas Geyr das Unternehmen verlässt. Ein Nachfolger steht schon fest: Tobias Jung, aktuell Chef von Heimat Hamburg, übernimmt die Führung der Netzwerkagentur. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es bislang nicht, offenbar wurden die Mitarbeiter in Düsseldorf aber bereits informiert.
Nach Informationen von HORIZONT erfolgt der Ausstieg auf Betreiben der übergeordneten Gruppenführung um Chairman Matthias von Bechtolsheim. Er verantwortet seit dem wechselseitigen Beteiligungsdeal der von ihm mitgegründeteten Agentur Heimat mit TBWA im Jahr 2014 die hiesigen Aktivitäten des Networks. Dem Vernehmen nach sind er und seine Führungskollegen trotz der jüngsten Neugeschäftserfolge - neben Allianz hat die TBWA-Gruppe offenbar auch den Etat von Schaeffler gewonnen - nicht zufrieden mit der Entwicklung der Agentur. Bemängelt wird angeblich eine zu wenig zukunfts- und teamorientierte Ausrichtung und eine zu schwache Profilierung der Marke.
Der Schritt überrascht insofern, weil TBWA zuletzt zumindest in Sachen Neugeschäft wieder besser Tritt gefasst hat. So will die Allianz allem Anschein nach mit der Agentur zusammenzuarbeiten - nicht zuletzt aufgrund guter persönlicher Kontakte von Geyr zu den Entscheidern. Ob es nach seinem Abgang bei der geplanten Etatvergabe bleibt, muss man abwarten. Auch der Auto- und Maschinenbau-Zulieferer Schaeffler will nach Informationen von HORIZONT mit der TBWA-Gruppe kooperieren. Auch hier sollen gute persönliche Kontakte von Geyr eine Rolle gespielt haben. Bei QVC steht die Agentur dem Vernehmen nach im Finale. Trotzdem muss der CEO jetzt seinen Hut nehmen, was manche Beobachter durchaus verwundert.

Tobias Jung führt TBWA Deutschland, Kristina Weng das Büro in Düsseldorf
Tobias Jung führt TBWA Deutschland, Kristina Weng das Büro in Düsseldorf (© TBWA)
Sein Nachfolger an der Spitze der deutschen TBWA-Gruppe wird Tobias Jung. Er führt aktuell die Geschäfte von Heimat Hamburg. Dieser Schritt spricht dafür, dass in Zukunft die Marken Heimat und TBWA enger zusammenrücken. Bei Bekanntgabe des Deals vor nunmehr fast vier Jahren wurde betont, dass beide Agenturen getrennt voneinander agieren sollen, auch wenn es zunächst eine gemeinsame Führung gab. Mit Geyr verpflichtete man dann vor gut zwei Jahren einen profilierten und selbstbewussten Manager, der die Agentur sehr eigenständig führte - am Ende vielleicht zu eigenständig?

Jetzt ist offenbar ein engerer Austausch vorgesehen, bei dem je nach Aufgabenstellung auch gemischte Teams denkbar sind. Dieses Modell dürfte mit Heimat-Mann Jung wahrscheinlich leichter umzusetzen sein. Die Führung des Düsseldorfer Büros von TBWA wird wohl aus den eigenen Reihen besetzt. Hier soll Kristina Weng das Kommando übernehmen. Sie ist seit vielen Jahren in verschiedenen Funktionen für die Agentur tätig und betreut unter anderem den wichtigen Kunden Henkel. Sowohl Jung als auch Weng berichten an von Bechtolsheim.

Wie es nach dem abrupten Ende bei TBWA für Andreas Geyr beruflich weitergeht, muss man sehen. Er kam seinerzeit nach langjähriger Tätigkeit als CEO von Havas in Deutschland und Europa sowie einem Kurzzeit-Engagement als CMO von Axel Springer zu der Omnicom-Tochter. Der gut vernetzte und bekannte Manager dürfte jetzt erst einmal Zeit haben, neue Optionen auszuloten. Denn wie zu hören ist, erfolgt der Wechsel an der Spitze bereits zum 1. Februar. Geyr will sich zu der ganzen Geschichte nicht im Detail äußern. Er sagt auf Anfrage nur so viel: "Es war eine tolle Zeit bei TBWA, jetzt habe ich andere Pläne." mam

Update: Inzwischen bestätigt TBWA offiziell den Wechsel an der Agenturspitze.
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats