Studiosus McCann realisiert Kunst-Installation in Baumkronen

Donnerstag, 01. August 2013
Die 3D-Projektion war in Düsseldorf zu bewundern
Die 3D-Projektion war in Düsseldorf zu bewundern


McCann-Erickson hat gemeinsam mit dem französischen Künstler und Fotografen Clément Briend eine ungewöhnliche Kunst-Installation für Studiosus realisiert. Schauplatz der Aktion war Düsseldorf: Unter dem Motto Entdecken Sie die Gesichter der Welt wurden Masken in Baumkronen projiziert, die als Sinnbild für die unterschiedlichen Kulturen stehen, die bei den Studiosus-Reisen erlebt werden können.
Briend beschreibt seine Fotoprojekte als Spiegel der Gedanken der Betrachter. Sie projizieren selbst die Bilder, die sie im Inneren tragen. Für McCann-Kreativchef Bill Biancoli war schnell klar, dass der Franzose mit diesem Konzept genau der Richtige für die Studiosus-Kampagne ist. Schließlich gibt es viele Gemeinsamkeiten: In beiden Fällen wird der Betrachter auf Reisen geschickt. Bei Briend geht der Zuschauer beim Anschauen der Projektionen auf eine innere Reise. Bei Studiosus hat die äußere Reise mit ihren vielfältigen Eindrücken Einfluss auf unser Inneres , erklärt Biancoli.

Bereits im Juni waren die Bilder des französischen Künstlers auf öffentlichen Flächen im Düsseldorfer Hofgarten und in der Altstadt der Rheinmetropole zu sehen. Allerdings ist die begleitende Kampagnendokumentation erst jetzt fertig gestellt worden. McCann will damit an die kreativen Erfolge der letzten Monate anknüpfen. Seit Biancolis Amtsantritt vor rund 18 Monaten spielt das Agenturnetwork wieder eine Rolle bei Award Shows. So gewann das Team unter anderem zwei silberne ADC-Nägel, einmal Gold beim ADC of Europe und zwei Medaillen bei der New Yorker One Show die Preise gingen vor allem an Arbeiten für den hierzulande verlorenen Kunden Coca-Cola, mit dem McCann-Erickson allerdings noch in der Schweiz zusammenarbeitet. Mit Studiosus sorgt die Agentur erstmals für Gesprächsstoff. Die Marke steht - bis dato - noch nicht auf der Stammkundenliste der Agentur. bu

Der Film zur Kampagne:
Meist gelesen
stats