Strategieagentur Diffferent eröffnet Büro in München

Donnerstag, 14. November 2013
Das Führungsteam von Diffferent (Foto: Agentur)
Das Führungsteam von Diffferent (Foto: Agentur)

Die Strategieagentur Diffferent erweitert ihre regionale Präsenz. Ab kommendem Jahr ist die von Jan Pechmann und Alexander Kiock gegründete Beratungsfirma neben Berlin und Hannover auch in München vertreten. "In den letzten Jahren haben wir in Süddeutschland eine Reihe substanzieller Kunden gewinnen können, die wir zunehmend auch vor Ort betreuen", sagen die beiden Agenturchefs. Dazu gehören Audi, Pro Sieben Sat 1, Süddeutsche Zeitung, Allianz und HSE 24. Von München aus werden zunächst etwa zehn Mitarbeiter für Diffferent arbeiten, perspektisch soll das Büro weiter ausgebaut werden. Nach mehreren Jahren des zweistelligen Wachstums ist 2013 in wirtschaftlicher Hinsicht für Diffferent nicht ganz so erfolgreich verlaufen. Umsatz und Rendite stagnieren auf Vorjahresniveau. 2012 erzielte die Agentur ein Gross Income von 8,4 Millionen Euro. Mit rund 80 Mitarbeitern beschäftigt man etwas weniger Personal als zuletzt. Offenbar waren die Planungen unter anderem im Digitalbereich zu ambitioniert. Dennoch konnte Neugeschäft von Unternehmen wie Porsche, Deutsche Telekom, Continental und Humana gewonnen werden.

Für 2014 geben sich die Gründer optimistisch und rechnen wieder mit zweistelligem Wachstum. Dabei helfen soll die neue Managementstruktur. Diffferent hat wie im Frühjahr angekündigt eine zweite Führungsebene mit insgesamt sieben Directors eingezogen. Sie leiten die einzelnen Abteilungen, die bei Diffferent "Friendships" heißen.

Impulse erwarten die Chefs zudem von der weiterentwickelten Positionierung. Künftig will man sich nicht nur um die "vermittelte Wahrnehmung von Marken", sprich Kommunikation, kümmern, sondern auch um ihre "erfahrbare Wahrheit", also um das Markenerlebnis in Beratung, Kaufmoment, Verwendung sowie Service und Betreuung. Damit rücken Bereiche wie Sales und After Sales stärker in den Fokus der Aktivitäten. mam
Meist gelesen
stats