Starcom Media Vest Group Medianetzwerk von Publicis unterteilt Mediawelt in fünf Regionen

Donnerstag, 08. Januar 2015
Iain Jacob übernimmt den neu geschaffenen Posten in Europa, Mittlerer Osten und Afrika
Iain Jacob übernimmt den neu geschaffenen Posten in Europa, Mittlerer Osten und Afrika
Foto: Unternehmen

Die Starcom Media Vest Group (SMG) verabschiedet sich von ihrer einheitlichen Struktur, die bislang weltweit gegolten hat. Stattdessen werden die Geschäfts- und Zuständigkeitsbereiche in folgende fünf Regionen aufgeteilt: den asiatisch-pazifischen Raum (APAC), Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA), Lateinamerika, Nordamerika und Nordasien.

 Globaler CEO ist und bleibt Laura Desmond. Als Grund für diesen „evolutionären Schritt“ nennt sie in erster Linie die rasanten Veränderungen in der internationalen Kommunikationsindustrie. Deshalb müsse die Publicis-Tochter die besten Talente und Businesslösungen strategisch dort integrieren, wo sie existierten. Eine große Rolle spielen in diesem Zusammenhang die jüngsten Akquisitionen, womit SMG ihre Angebote in den Bereichen datengetriebener Content, Präzisionsmarketing und Technologie verstärken will.

Dazu gehören die Firmen Relevant 24 für die Gestaltung von multimedialen Branded Content in Echtzeit. Sowie Run, eine Technologiefirma für Mobilmarketing oder MRY, eine Agentur für Sozial- und Jugendmarketing, die bislang unter dem Dach der Publicis Gruppe aufgehängt war, aber nun bei SMG angedockt wird.

Im Zuge der Umstrukturierung wurden zwei neue Top-Managementposten geschaffen. Zum einen für Mike Amour, der die APAC-Region übernimmt und zum anderen für den neuen EMEA-Chef Iain Jacob. Unverändert bleiben hingegen die Aufgaben für Monica Gadsby als CEO Lateinamerika, Bertilla Teo als CEO Nordasien, wozu auch die Märkte in China, Hongkong, Taiwan und Korea gehören. Nordamerika wird wiederum weiter von CEO Brian Terkelsen und die USA von Lisa Donohue geführt.

Der neue EMEA-Chef Jacob war bei SMG bislang President Dynamic Markets. Er soll in den EMEA-Märkten die digitale Transformation der Agenturgruppe beschleunigen und die neuen Tochterfirmen wie Run und MRY intergieren. Jacob hat sein Büro in London und berichtet direkt an die weltweite Agenturchefin Desmond. Im vergangenen Jahr erreichten die Umsätze im digitalen Bereich bei der gesamten SMG laut Pressemitteilung bereits 52 Prozent. Im Jahr 2013 lag dieser Anteil noch bei 46 Prozent.

Für die Organisationstruktur im deutschsprachigen Raum hat die weltweite Neuordnung der Agenturgruppe keine Konsequenzen. Stefan Uhl bleibt wie gehabt CEO von SMG in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH-Region). Nicole Prüsse verantwortet weiterhin die Geschäfte von Vivaki in der DACH-Region und ist CEO Central, Northern und Eastern Europe der zweiten Mediaagenturgruppe Zenith Optimedia von Publicis. Die Pariser Holding bündelt beide Agenturgruppen – SMG und Zenith Optimedia unter dem Dach von Vivaki. ejej

Meist gelesen
stats