Stadtmarketing Wie die Hauptstadt mit „#FreiheitBerlin“ ein starkes Zeichen an die Welt sendet

Montag, 27. März 2017
Plakatmotiv aus der aktuellen Hauptstadtkampagne "#FreiheitBerlin"
Plakatmotiv aus der aktuellen Hauptstadtkampagne "#FreiheitBerlin"
Foto: Berlin Partner / goenz.com

Tolerant, weltoffen und individuell - diese Attribute werden weltweit gerne mit Berlin in Verbindung gebracht. Jetzt untermauert die Hauptstadt ihr Image als Metropole, in der Wünsche und Ideen in Freiheit gelebt werden können, im Rahmen einer Imagekampagne. Es ist der erste große Aufschlag des neuen Agenturpartners Dan Pearlman in Kooperation mit den Kreativen von Spring Brand Ideas.

Der Auftritt ist die Fortsetzung der bekannten Dachkampagne "Be Berlin", die seit 2008 von der Gesellschaft Partner für Berlin im Auftrag des Landes Berlin umgesetzt wird. Andrea Joras, Geschäftsführerin von Partner für Berlin, erklärt: "Mit der Initiative bekennt sich die deutsche Hauptstadt zu ihrem Selbstverständnis von Freiheit und setzt damit ein Zeichen für Weltoffenheit und Toleranz. Wir wollen zeigen, dass in Berlin vieles möglich ist. Ganz einfach, weil es geht in Berlin."

Die Berliner sind dazu eingeladen, Teil der Kampagne zu werden
Die Berliner sind dazu eingeladen, Teil der Kampagne zu werden (Bild: Berlin Partner / goenz.com)
Unter dem Motto "#FreiheitBerlin" werden alle Einwohnerinnen und Einwohner der Hauptstadt zu einem Dialog über ihre persönliche Definition von Freiheit eingeladen. Der besagte Hashtag wird über Plakate bekannt gemacht, die überall im Berliner Stadtbild zu sehen sind. Auf Facebook, Twitter, Youtube und Instagram findet parallel dazu eine Storytelling-Kampagne zu dem Thema statt. Dabei spielen prominente Botschaft und Partner eine wichtige Rolle, die entweder aktiv oder mit bekannten Freiheitszitaten in die Kampagne eingebunden sind. Daneben wird es zahlreiche weitere Aktionen und Events, Bewegtbildwerbung und ein digitales Schaufenster zu "#FreiheitBerlin" unter be.berlin.de geben.
Plakatmotiv aus der aktuellen Hauptstadtkampagne "#FreiheitBerlin"
Plakatmotiv aus der aktuellen Hauptstadtkampagne "#FreiheitBerlin" (Bild: Berlin Partner / goenz.com)
Zu den Botschaftern der Kampagne zählen: Christian Arbeit, Geschäftsführer Kommunikation des 1. FC Union Berlin, Mo Asumang, Regisseurin, Autorin und Schauspielerin, Nicol Ljubić, Journalist und Schriftsteller sowie Michael Michalsky, Modeschöpfer und Designer. Die im Stadtbild verbreiteten Freiheitszitate stammen von großen Persönlichkeiten wie Rosa Luxemburg ("Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden"), Willy Brandt ("Im Zweifel für die Freiheit") und Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller ("Berlin kann Freiheit"). Ihre Denkanstöße werden in der 1. Phase der Kampagne gezeigt. In der 2. Phase übersetzt "Be Berlin" den Input der Berliner in plakative Motive und persönliche Bekenntnisse. bu

Meist gelesen
stats