Spotlight Festival Gold für BVG, Edeka, Media-Markt und Otto / Publikum favorisiert Smart-Spot

Montag, 02. Mai 2016
Der Edeka-Spot "Heimkommen" von JvM holt zweimal Gold
Der Edeka-Spot "Heimkommen" von JvM holt zweimal Gold
Foto: Edeka / Screenshot Youtube

Das Spannendste beim Spotlight Bewegtbildfestival ist jedes Jahr die Frage, ob das Publikum die eingereichten Werbespots genauso beurteilt wie die Fachjury. Dieses Jahr gab es eine überraschend große Schnittmenge: der BVG-Spot "Is mir egal" kam beim Publikum ebenso gut an die Edekas "#Heimkommen", "Der Brief" für Otto und der Smart-Spot "Schock".

Das 19. Festival für Bewegtbildkommunikation fand zum 2. Mal in Stuttgart statt. Vorigen Freitag tagte zunächst die Fachjury unter Vorsitz von Jule Everts (Big Fish), Armin Jochum (Thjnk), Helmut Hartl (Embassy of Dreams) und Viktor Wahl (Heimat), am folgenden Tag fand die große Publikumsabstimmung in der Staatskanzlei statt, die von den SWR-3-Kultmoderatoren Sascha Zeus und Michael Wirbitzky begleitet wurde. 
Während die Fachjury ihr Edelmetall nach teils hitzigen Diskussionen verteilte, erfolgte die Abstimmung der rund 450 Spotlight-Gäste in der Staatskanzlei anonym. Die wichtigsten Ergebnisse: Gold vergaben die Werbeprofis gleich zweimal für den Edeka-Spot "#Heimkommen" von Jung von Matt (Kategorien: TV/Kino sowie Web & Mobile / Online Einzelspot), den ebenfalls von Jung von Matt entwickelten BVG-Spot "Is mir egal" (Kategorie Web & Mobile / Online Einzelspot), das Media-Markt "Hasenrasen" von Ogilvy (Kategorie: Web & Mobile / Digitale Kampagne) sowie den Otto-Spot "Der Brief" von Heimat (Kategorie: Animated Com).  Kein Gold gab es von der Fachjury in den Sparten Web & Mobile / Mobile App sowie Trailer, Teaser & Trenner.

Das Publikum sah den Smart-Spot "Schock" von BBDO in der Kategorie TV & Kino ganz vorne. Die Experten hatten diesem Film nach langer Diskussion "nur" Silber verliehen. Ebenfalls vom Publikum geadelt: "Is mir egal" (Kategorie Web & Mobile / Online Einzelspot), die Fashion-Revolution-Kampagne "Das 2-Euro-T-Shirt" von BBDO (Kategorie Web & Mobile / Digitale Kampagne), die Sky-App "The Match" von Serviceplan (Kategorie Web & Mobile / Mobile App), den Barmer-GEK-Trailer "Moshpital" von Publicis Pixelpark.

Beim Nachwuchswettbewerb Spotlight Students sorgten dieses Jahr gleich zwei Filme für große Begeisterung bei der Fachjury: "Dear Brother" für Johnnie Walker von Dorian Lebherz und Daniel Titz (Filmakademie Baden-Württemberg) und der Social-Spot "Moonjourney" von Chiara Grabmayr (HFF München). Die beiden ausdrucksstarken und emotionalen Studentenfilme fesselten die Werbeprofis derart, dass sie erstmals in der Geschichte des Spotlight Festivals beide Filme mit einem Sonderpreis für herausragende Leistungen ehrten. Dazu erklärt Helmut Hartl, Juryvorsitzender im Nachwuchswettbewerb: "Die beiden Studentenfilme hätten auf jeden Fall auch in der Profi-Kategorie Gold gewonnen. Sie sind einzigartig."bu

Eine Übersicht aller Gewinner gibt es hier.

 
Meist gelesen
stats