Spot-Premiere Grey Berlin inszeniert Welt am Sonntag

Freitag, 21. November 2014
Szene aus dem Imagespot für die "WamS"
Szene aus dem Imagespot für die "WamS"
Foto: Grey Berlin
Themenseiten zu diesem Artikel:

Grey WamS Axel Springer Oliver Handlos Matthias Meusel


Im Mai hatte Axel Springer eine nationale Print-Kampagne für die Zeitung "Welt am Sonntag" gestartet. Sie wurde nicht vom vorherigen Stammpartner Oliver Voss, sondern von der Anfang des Jahres gegründeten Agentur Grey Berlin entwickelt. Jetzt legen die beiden Partner nach. Seit kurzem ist auf Youtube ein Imagespot für die Sonntagszeitung zu sehen, der wieder aus der Feder von Grey Berlin stammt.
In dem Film, der auch in TV und Kino zum Einsatz kommt, wird gezeigt, wie ein Paar seine Nachbarn beobachtet und sich dabei indirekt mit ihnen vergleicht. Irgendwie scheinen die Leute von Nebenan ein viel spannenderes Leben zu führen, so der Eindruck, der entsteht. Die Auflösung am Ende: Die beiden wurden durch die Zeitung inspiriert. Sie haben Dinge gesehen, die sie dort erfahren haben. Entsprechend lautet das Motto des Spots "Sie erleben, was Sie lesen." Für die Produktion ist Who's McQueen verantwortlich, Regie führte Michael Toft. Mit dem Film wolle man zeigen, dass nichts über das eigene Erlebnis gehe und die "Welt am Sonntag" eine Zeitung sei, die genau dazu inspiriere: Neues zu erleben, erläutern Oliver Handlos (Kreation) und Matthias Meusel (Beratung) die Grundidee des Spots. Laut ihren Angaben hat Axel Springer zuletzt vor fünf Jahren TV- und Kinowerbung für die "WamS" gemacht. Neben Handlos und Meusel waren bei Grey Berlin Kreativdirector Jan Lucas und Digital Director Achim Weber an der Entwicklung des Commercials beteiligt. Parallel zu TV, Kino und Online sollen demnächst weitere Maßnahmen folgen. mam
Meist gelesen
stats