Sportmarketing-Agenturen Karsten Petry verlässt Akzio und wird Deutschland-Chef von Octagon

Mittwoch, 03. Mai 2017
Karsten Petry
Karsten Petry
© Octagon
Themenseiten zu diesem Artikel:

Karsten Petry Akzio Octagon Marc Brix


Die Frankfurter Sponsoring-Agentur Akzio verliert Geschäftsführer Karsten Petry: Der 41-Jährige wird zum 1. August 2017 Managing Director Germany bei der auf Sport- und Entertainment-Marketing spezialisierten Agentur Octagon. Die zu der Interpublic-Holding gehörende Agentur betreut Kunden wie Mastercard, AB Inbev, Ferrero und Siemens.
Petry war zum 1. Januar 2014 als Geschäftsführer im Frankfurter Büro von Akzio eingestiegen. Der Schritt bedeutete für ihn seinerzeit die Rückkehr an die alte Wirkungsstätte: Bereits von 2002 bis 2008 hatte Petry als Director Consulting und Mitglied des Management Boards bei Akzio gearbeitet. In den Jahren dazwischen verantwortete Petry die Sponsoring-Aktivitäten der Commerzbank.
Künftig wird Petry als Managing Director Germany die Octagon-Teams in Düsseldorf, Frankfurt und München führen. Marc Brix, der diese Position bislang innehatte, soll Octagon weiterhin als strategischer Berater der Geschäftsführung und bei der Betreuung von Key Accounts zur Verfügung stehen. Primär wird er sich aber seinem eigenen Unternehmen Marc Brix Sports Group widmen.

"Wir freuen uns sehr, dass wir Karsten für diese wichtige Funktion in unserem Team gewinnen konnten", sagt Jeff Ehrenkranz, President Marketing International bei Octagon. "Er hat seine Fähigkeiten und seine Branchenkenntnis bereits seit vielen Jahren im Markt unter Beweis gestellt. Ich bin überzeugt, dass er die ideale Besetzung ist, um mit uns gemeinsam das Angebot von Octagon zu erweitern und unser Wachstum im wichtigen deutschen Markt weiter zu forcieren."

Petry ist bereits der dritte Top-Manager, der Akzio innerhalb der vergangenen zwölf Monate verlassen hat: Bereits im April wechselte Vertriebschef Alexander Fetzer zu Schaller & Partner. Zum 1. Februar 2017 gab Simon Trägner, neben Thomas Kahl Geschäftsführer und Leiter des Münchner Akzio-Büros, seinen Posten auf und wechselte zu Constantin Medien. Dort ist er seitdem Managing Director des neuen Bereichs Consulting.

Akzio gehört wie die Schwesteragentur Ajoint seit 2015 zum französischen Medienkonzern Lagardère. Seitdem firmiert die Agentur unter "Akzio - a Company of Lagardère Sports and Entertainment" und wird von Ajoint-Chef und -Gründer Oliver Michels geleitet. ire
Meist gelesen
stats