Spirituosen Campari bündelt Kommunikation bei WPP

Donnerstag, 31. August 2017
Campari vergibt einen Großauftrag an WPP
Campari vergibt einen Großauftrag an WPP
Foto: Gruppo Campari

Die Werbeholding WPP kann einen weiteren Großkunden für ihr agenturmarkenübergreifendes Betreuungsmodell "Horizontality" an Land ziehen. Der italienische Spirituosenhersteller Campari hat die von CEO Martin Sorrell geführte Gruppe als globalen Partner für Marketing und Kommunikation ausgewählt. Das teilt die Muttergesellschaft von Networks wie Ogilvy, JWT, Y&R und Mediacom via Presseerklärung mit.
Zu den Marken, für die WPP zuständig ist, gehören neben der Hauptmarke Labels wie Skyy, Wild Turkey, Aperol und Grand Marnier. Die Vereinbarung sieht vor, dass der Kunde je nach Bedarf aussuchen kann, welche Agentur aus dem WPP-Portfolio für die jeweilige Marke, Aufgabe und Kommunikationsdisziplin am besten passt. Die Steuerung verantwortet Massimo Costa, Landeschef von WPP in Italien. Das für Campari zuständige Team wird in der Nähe der Kundenzentrale in Mailand sitzen.
Was die internationale Entscheidung für die Agenturen in den lokalen Märkten heißt, ist noch nicht bekannt. Die Holding verweist an den Kunden, von dort war bislang keine Stellungnahme zu erhalten. Hierzulande arbeitet Campari unter anderem mit unabhängigen Anbietern wie FJR und Lukas Lindemann Rosinski zusammen. Erst vor kurzem hat es einen Pitch gegeben. FJR betreut Konzernmarken wie Averna und Ouzo 12, Lukas Lindemann Rosinski hatte im vorigen Jahr eine Kampagne für die Stammarke Campari entwickelt, zudem ist sie für Frangelico, Skyy und Bulldog zuständig. Bisher gibt es offenbar keine Ansage, nur noch WPP-Firmen zu beauftragen. mam

Update: Inzwischen hat sich ein Sprecher des Campari-Konzerns gemeldet und erklärt, dass WPP als "präferierter, aber nicht als exklusiver Partner" agiert. Auch die Werbeholding hat ihre Pressemitteilung entsprechend präzisiert. Man werde keine bestehenden Verträge mit anderen Agenturen wegen der jetzt getroffenen Vereinbarung mit WPP kündigen, so die Auskunft von Campari.
Meist gelesen
stats