Sofortige Trennung André Kemper und Commarco einigen sich

Montag, 19. Oktober 2015
Die Zeit bei Commarco ist Geschichte, die Zukunft gehört Antoni: André Kemper
Die Zeit bei Commarco ist Geschichte, die Zukunft gehört Antoni: André Kemper
Foto: Holde Schneider

Jetzt ist er endlich frei für Antoni und seinen Kunden Mercedes: Die Kommunikations-Holding Commarco und André Kemper beenden ihre seit April 2014 laufende Zusammenarbeit einvernehmlich und lösen die zwischen ihnen bestehenden Verträge mit sofortiger Wirkung auf. Die Agenturmarke André wird nicht weitergeführt.

Nach der überraschenden Ankündigung seines Ausstiegs, stimmt Commarco-CEO Frank-Michael Schmidt nun - zumindest offiziell - versöhnliche Töne an: "Ich danke André für sein Engagement und seinen in der kurzen gemeinsamen Zeit geleisteten kreativen Beitrag für die Commarco und unseren Kunden Opel. Wir respektieren André Kempers Entscheidung für eine neue Agentur- und Auto-Marke und wünschen ihm für die mit dem heutigen Tag beginnenden neuen Herausforderungen alles Gute und viel Erfolg", heißt es in einer Presseerklärung.

Die Dauer der Liaison mit Scholz & Friends respektive Commarco hebt auch Kemper noch einmal hervor: "Für einen kurzen, intensiven Moment war ich Teil der wohl spannendsten Markentransformation unserer Zeit. Ich danke der Commarco für ihre Partnerschaft und fantastische Unterstützung. Und ich danke Tina Müller für das Vertrauen - und die einzigartige Freiheit die sie mir und der Agentur André geschenkt hat. Nobody remembers normal - in diesem Sinne werde ich Euch nie vergessen." Besonders der letzte Satz dürfte für einige der Beteiligten angesichts der Trennungshistorie und der mit vielen Spekulationen verbundenen Gründung der Mercedes-Agentur Antoni, die Kemper gemeinsam mit Tonio Kröger führen wird, einen gewissen Beigeschmack haben. bu

Meist gelesen
stats