Skjlls Neues Karriereportal für Kreative geht an den Start

Dienstag, 01. Dezember 2015
"Skjlls", das Karriereportal für Kreative, ist gestartet
"Skjlls", das Karriereportal für Kreative, ist gestartet
Foto: Skjlls
Themenseiten zu diesem Artikel:

Gunnar Stenzel Karriereportal BBDO


Die klassische Stellenanzeige soll zukünftig überflüssig sein. Nichts anderes hat Gunnar Stenzel mit seiner Plattform Skjlls im Sinne. Heute ist sie online gegangen. Der USP: Unternehmen und Stellensuchende aus der Kreativbranche sollen anhand ihrer Fähigkeiten und Qualifikationen zusammenfinden.
Hinter dem Portal stecken fünf Kreative, die sich bei der Digital-Agentur BBDO/Interone in Hamburg kennengelernt haben. Einer von ihnen ist Gunnar Stenzel: "In unserer Arbeit als Creative Director haben wir bei Bewerbersichtungen oftmals festellen müssen, wie ineffizient der Bewerbungsprozess doch ist - gerade in der Kreativebranche."Zu oft habe man schlicht keine passenden Bewerber finden können.

Auf Basis dieser Erfahrungen entstand Skjlls. Stellensuchende können dort branchenspezifische Fachkenntnisse und Qualifikationen aus den Bereichen Marketing, Design und IT angeben. Unternehmen überspringen auf diese Weise den klassischen Bewerbungsprozess und sprechen die Kandidaten mit den passenden Skills direkt an. Xing und LinkedIn bieten diese Möglichkeiten nicht.

Zum Start sind knapp 10.000 Stellensuchende registriert, die im Schnitt 100 Angaben zu ihren Qualifikationen machen. Für sie ist der Dienst kostenlos. Unternehmen, die sich auf die Suche machen möchten, zahlen in den ersten Monaten nichts, danach wird laut Stenzel eine Gebühr fällig. Die Plattform ist zudem komplett werbefrei. ron
Meist gelesen
stats