Sinner Schrader Jürgen Alker und Sven Schmiede verkaufen Swipe und werden Geschäftsführer

Mittwoch, 01. Juli 2015
Jürgen Alker wird Geschäftsführer bei Sinner Schrader ...
Jürgen Alker wird Geschäftsführer bei Sinner Schrader ...
Foto: Agentur
Themenseiten zu diesem Artikel:

Sven Schmiede Swipe Jürgen Alker Sinner Schrader


Die Sinner-Schader-Gruppe bekommt Zuwachs. Für die Summe von insgesamt knapp einer Million Euro übernimmt der börsennotierte Digitaldienstleister die Mobile-Agentur Swipe. Sie wurde 2010 vom früheren JvM-Berater Jürgen Alker und Sven Schmiede gegründet. Im Zuge der Akquisition steigen die beiden in die Geschäftsführung von Sinner Schrader ein.
Alker, 41, verantwortet in dem Gremium die Bereiche Kommunikation und Content. Die Ressorts wurden nach dem Abgang von Geschäftsführer Nils Wollny neu geschaffen und sollen die zunehmende Relevanz von digitaler Kommunikation und Content im Marketing unterstreichen. Schmiede, 42, wird Co-Chef bei der Tochterfirma Sinner Schrader Mobile. Dort wird auch die Agentur Swipe integriert. Die Marke bleibt zunächst erhalten. Ob sie dauerhaft bestehen bleibt, wollen die Verantwortlichen in den kommenden Monaten entscheiden.
... sein bisheriger Partner bei Swipe Sven Schmiede auch
... sein bisheriger Partner bei Swipe Sven Schmiede auch (Bild: Agentur)
Schmiede tritt an die Stelle von Geschäftsführer Laurent Burdin, der die Agentur vor kurzem verlassen hat. Er führt die Mobile-Unit zusammen mit Christoph Mörl. Zusammen mit den 16 Mitarbeitern von Swipe beschäftigt die Einheit 55 Mitarbeiter. Swipe bringt einen Umsatz von rund 1,5 Millionen Euro mit. Er wird mit Kunden wie Red Bull, "Der Spiegel" und BMW erzielt. Sinner Schrader weist den Bereich Mobile in seiner Bilanz nicht extra aus. "Jürgen und Sven haben in den vergangenen fünf Jahren bewiesen, dass sie internationale Marken auf hohem kreativen Niveau erfolgreich in die mobile Zukunft begleiten können", freut sich Gruppenchef Matthias Schrader über die Verstärkung.

Alker war vor der Selbstständigkeit auf Agentur- und Unternehmensseite tätig, unter anderem bei Jung von Matt, Eastpak und Dickies. Schmiede arbeitete in der Zeit vor Swipe unter anderem für die Hamburger Agentur Leagas Delaney. Dort baute er die interne Produktions- und Technologieienheit mit auf. mam
Meist gelesen
stats