Sinner Schrader Geschäftsführer Nils Wollny wechselt zu Audi

Donnerstag, 26. März 2015
Nills Wollny sattelt um und geht zu Audi
Nills Wollny sattelt um und geht zu Audi
Foto: Sinner Schrader
Themenseiten zu diesem Artikel:

Nils Wollny Sinner Schrader Audi Matthias Schrader


Die Digitalagentur Sinner Schrader verliert ihren Strategiechef. Nils Wollny, seit Mai 2013 Geschäftsführer bei der börsennotierten Gruppe, wird das Unternehmen verlassen und zum Autohersteller Audi wechseln. Dort steigt der 33-Jährige als Leiter Digital Business ein. In dieser Funktion berichtet er an Sven Schuwirth, Leiter Markenentwicklung und Digitalisierung, bei der Volkswagen-Tochter.
Audi ist für Wollny kein unbekanntes Terrain. Bevor er zu Sinner Schrader kam, war er bei der Agentur Kemper Trautmann (heute Thjnk) ein wichtiger Ansprechpartner für den Kunden. "Wir freuen uns für Nils, dass er diese großartige Chance bekommen hat und sind auch ein wenig stolz", sagt Gruppen-CEO Matthias Schrader. Audi hatte sich erst vor kurzem mit einem Agenturmann verstärkt. Ende voriger Woche wurde bekannt, dass der bisherige DDB-Manager Jason Lusty als Marketingleiter für den deutschen Markt bei dem Autobauer einsteigt. Mit dem Abgang von Wollny reduziert sich das Führungsteam von Sinner Schrader auf fünf Mitglieder. Neben CEO Schrader gehören CFO Thomas Dyckhoff sowie die Geschäftsführer Holger Blank (Technologie), Lars Finke (Client Services) und Martin Gassner (Kreation) zum Leitungsgremium. Ob Wollnys Position nachbesetzt wird, ist nicht bekannt.

Die Gruppe ist auf E-Commerce, Strategie und Kommunikation spezialisiert. Zu den Kunden des mehr als 500 Mitarbeiter starken Verbunds gehören Allianz, Commerzbank, Rewe, Tchibo und Unilever. Der Konsumgüterhersteller hat der Agentur erst vor kurzem das Mandat für den Ableger Unilever Food Solutions anvertraut. mam
Meist gelesen
stats