Silicon Pauli Patrons Program Hamburger Kreative unterstützen erneut Start-ups

Dienstag, 01. August 2017
Stefan Kolle gehört wie schon 2016 zu den Mentoren des Silicon Pauli Patrons Program
Stefan Kolle gehört wie schon 2016 zu den Mentoren des Silicon Pauli Patrons Program
Foto: Kolle Rebbe
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kolle Rebbe Nicolas Kittner Startups Tarek Müller Haspa


Das Silicon Pauli Patrons Program (SPPP) geht in die zweite Runde: Nach dem Auftakt im vergangenen Jahr findet das Workshop-Programm, das von erfahrenen Kreativen geleitet wird und jungen Start-up-Gründern helfen soll, am 2. und 3. November 2017 wieder in Hamburg statt. Wie schon 2016 ist unter anderem Kolle-Rebbe-Gründer Stefan Kolle mit an Bord.
Anfang November werden sechs Gründerteams nach Hamburg eingeladen. Dort erwartet sie ein Programm, das aus Workshops zu den Themen Design, Prototyping, Markenstrategie, Produktstrategie und Finanzen besteht. Zusätzlich berichten bekannte Unternehmer in sogenannten "Inspirations-Talks" von ihren Erfahrungen als Gründer, darunter Tarek Müller von About You. Durchgehend mit dabei sind die Patrons: erfahrene Kreative, die den Gründern mit ihrer Expertise zur Seite stehen und Tipps geben.
Die "Patrons" des Startup-Förderprogramms
Bild: Kolle Rebbe

Mehr zum Thema

"Silicon Pauli Patrons Programm" Wie Hamburger Kreative Startups unterstützen wollen

"Das SPPP ist letztes Jahr als Experiment entstanden. Am Ende hat es allen Beteiligten so viel Spaß gemacht und weitergeholfen, sodass schnell klar war: Das machen wir dieses Jahr noch mal. Wir helfen den Gründerinnen und Gründern mit einigen der besten Leuten der Stadt, und zwar kostenlos. Und die Startups helfen uns, indem wir gemeinsam an extrem spannenden Themen arbeiten", sagt Nicolas Kittner, User-Experience-Designer,der das Programm konzipiert hat.

Das SPPP ist eine Pro-Bono-Initiative. Das bedeutet, dass das Programm für die ausgewählten Startups kostenlos ist und sie keine Anteile abgeben. Neben der Anschubhilfe geht es den Initiatoren auch um die Stärkung des Startup-Standorts Hamburg sowie um die Vernetzung und um das gegenseitige Lernen.

Bewerben können sich Start-ups mit digitalem Hintergrund aus dem gesamten deutschsprachigen Raum mit einem Pitch Deck. Die Anmeldung ist ab sofort bis Mitte September unter https://www.siliconpauli.com/ möglich. tt/bre
Meist gelesen
stats