Serviceplan Myles Lord wird Kreativchef in Berlin

Donnerstag, 20. Juli 2017
Myles Lord steigt bei Serviceplan Campaign in Berlin ein
Myles Lord steigt bei Serviceplan Campaign in Berlin ein
© Friedemann Budich

Fünf Wochen nachdem bekannt wurde, dass Kreativchef Myles Lord DDB Berlin verlässt, steht fest, wohin es den 40-Jährigen zieht: Er soll Serviceplan Campaign in Berlin gemeinsam mit Beratungsgeschäftsführer Alexander Yazdi aufbauen. Zusammen wollen sie ein Angebot etablieren, das sich an den heutigen Bedürfnissen der Kunden orientiert. Der Fokus soll auf nationalen und internationalen Markenetats liegen.
Gruppen-Kreativchef Alexander Schill war es, der ihn zu Serviceplan geholt hat. Die beiden kennen sich aus alten Springer-&-Jacoby-Zeiten. Der Kontakt zwischen den beiden ist nie abgebrochen. Auch dann nicht, als Lord 2007 zu Heimat nach Berlin wechselte. Dort blieb er acht Jahre lang – die letzten drei als Geschäftsführer Kreation. Anschließend folgte der Wechsel zu DDB, wo ihn vor allem die internationalen Möglichkeiten reizten.
Bei DDB hinterlässt Lord nicht zuletzt wegen seiner Award-Bilanz Spuren. Er heimste vor allem für das Social-Projekt "Check it, before it’s removed" im Auftrag von Pink Ribbon unzählige Preise ein. Zu den Beweggründen für seinen Weggang hält er sich bedeckt. Stattdessen schwärmt er von den Herausforderungen, die bei Serviceplan auf ihn warten: Es sei die Kombination aus einem unternehmerischen Neuanfang gepaart mit der Sicherheit eines Netzwerks, die ihn gereizt habe.

Auch bei seinem neuen Arbeitgeber will er weiterhin, genau wie bei DDB, preisgekrönte Kampagnen sowohl für Agenturkunden als auch Non-Profit-Initiativen vorantreiben. Privat engagiert er sich ebenfalls für soziale Belange. Seine derzeitige Auszeit nutzt er unter anderem dafür, um sich in Südafrika um sein eigenes NGO Siya Bengezela zu kümmern. Bei Serviceplan soll es spätestens Ende des Jahres losgehen. bu
Meist gelesen
stats