Serviceplan-Kalender Sarina Nowak und Katja Wagner sollen den Maurerberuf attraktiver machen

Mittwoch, 26. August 2015
Die "Models" für den Jungmaurer-Kalender
Die "Models" für den Jungmaurer-Kalender
Foto: Schlagmann-Edmüller-Stiftung

Seit Jahren fehlen laut der "Schlagmann-Edmüller-Stiftung" gut ausgebildete Maurer auf Deutschlands Baustellen. Um besonders Schulabgänger für den Beruf zu begeistern, fand am Wochenende ein Shooting für den "Jungmaurer-Kalender" der Stiftung statt. Auf den Bildern: junge Maurer, die zusammen mit zwei weiblichen Profi-Models abgelichtet wurden.
Vor verschiedenen Baustellen-Kulissen soll der Kalender jeweils einen Jung-Maurer zeigen, der zusammen mit Ex-"Germany's Next Topmodel"-Kandidatin Sarina Nowak oder Model Katja Wagner posiert. Leicht bekleidet, versteht sich.
Bild vom Fotoshooting für den Jungmaurer-Kalender am vergangenen Sonntag
Bild vom Fotoshooting für den Jungmaurer-Kalender am vergangenen Sonntag (Bild: Schlagmann-Edmüller-Stiftung)
Auf den Bildern soll laut einer Mitteilung die "kleine Pause zwischendurch" inszeniert werden. Die Motive sollen ein neues fachliches Selbstbewusstsein und die hohe Kompetenz der jungen Männer am Bau wiederspiegeln. Weg von dem vermeintlich einfältigen Image, hin zu einem deutlich cooleren und smarteren Auftreten der jungen Branchenvertreter, so Johannes Edmüller, Initiator des Jungmaurerkalenders. Um den Beruf potenziellen künftigen Maurern näherzubringen, werden den Kalender auch persönliche Erfahrungen und Statements der abgelichteten Maurer zieren.
Mit dabei: Ex-"Germany's Next Topmodel"-Kandidatin Sarina Nowak
Mit dabei: Ex-"Germany's Next Topmodel"-Kandidatin Sarina Nowak (Bild: Schlagmann-Edmüller-Stiftung)
Bis Mitte Juli wurden für die Produktion des Kalenders deutschlandweit Maurer gesucht. Eine Jury wählte letztlich die 12 "Models" für den Kalender aus.

Fotograf der Kalenderbilder ist Andreas Hofer, für das Konzept und die kreative Umsetzung zeichnet Serviceplan aus München verantwortlich. Der Kalender wird ab November erhältlich sein, der Erlös wird in die Förderung der Ausbildung im Maurerhandwerk fließen.

Die Schlagmann-Edmüller-Stiftung wurde von den Inhabern von Schlagmann Poroton, einem Hersteller von Mauerziegeln für energieeffiziente Häuser, ins Leben gerufen. Sie unterstützt seit geraumer Zeit die Berufsausbildung von Maurern und vergibt zusammen mit Bauinnungen und Berufsschulen jedes Jahr Förderpreise an die besten Absolventen. jp
Meist gelesen
stats