Schwartau Extra Brawand Rieken macht Deutschland zur Erdbeer-Republik

Dienstag, 31. März 2015
Schwartau setzt auf 100 Prozent inländische Erdbeeren
Schwartau setzt auf 100 Prozent inländische Erdbeeren
Foto: Brawand Rieken

Frühlingszeit ist Erdbeerzeit - in den Supermärkten sind derzeit allerdings meist noch Früchte aus dem Süden Europas erhältlich. Der Konfitürenhersteller Schwartauer Werke setzt bei seinem Produkt Schwartau Extra und in der zugehörigen Kommunikation hingegen zu 100 Prozent auf Erdbeeren aus Deutschland. Entwickelt hat die Kampagne Stammbetreuer Brawand Rieken.
Zentrales Element des Auftritts ist ein TV-Spot, den passenderweise The Marmalade in Hamburg produziert hat. Regie führte Corinna Scholz. Der 28-Sekünder zeigt eine Familie beim Frühstück und kokettiert mit einem Konfitüren-Unfall, der wohl jedem schon einmal passiert ist. Dazu heißt es mehrdeutig: "Wir wissen zwar nicht, wo sie landet. Aber wir sagen Ihnen, woher sie kommt." Zu sehen ist das Commercial ab sofort auf reichweitenstarken Sendern wie ARD, ZDF und RTL (Media: Vizeum). Unterstützt wird der TV-Spot online und mit Printanzeigen, etwa in "Bunte". Auch hier steht die Herkunft der Erdbeeren im Fokus - visualisiert durch das von Brawand Rieken gestaltete Key-Visual einer Deutschlandkarte aus Früchten. Dieses Motiv findet sich auch am PoS wieder. Darüber hinaus hat die Agentur im Rahmen der Kampagne eine Microsite gestaltet und umgesetzt.

"Dass wir mit Schwartau Extra zu 100 Prozent deutsche Erdbeeren ausloben können, stellt unsere Fruchtkompetenz heraus und setzt neue Impulse für die Marke. Als Leadagentur hat Brawand Rieken diese Botschaft sehr konsequent und stimmig umgesetzt", erläutert Philipp von Jagow, Marketingleiter der Schwartauer Werke. fam
Meist gelesen
stats