Scholz & Friends Vorstand Stefanie Wurst wechselt auf Unternehmensseite

Donnerstag, 28. November 2013
Stefanie Wurst hört bei Scholz & Friends auf und geht auf Unternehmensseite (Foto: Agentur)
Stefanie Wurst hört bei Scholz & Friends auf und geht auf Unternehmensseite (Foto: Agentur)

Abgang in der Chefetage von Scholz & Friends: Stefanie Wurst, Vorstandsmitglied und Beratungschefin im Berliner Büro der Agentur, verlässt die WPP-Tochter auf eigenen Wunsch. Sie wechselt auf Unternehmensseite, um eine "Top-Position bei einem deutschen Blue Chip zu übernehmen", teilt Scholz & Friends via Presseinformation mit. Ihren neuen Job tritt Wurst im Februar 2014 an. Bei welchem Unternehmen, ist noch nicht bekannt. Der künftige Arbeitgeber will am Freitag selbst mitteilen, in welcher Funktion die bisherige Agenturmanagerin für ihn tätig wird. Wurst steht seit 13 Jahren in Diensten von Scholz & Friends. 2003 wurde sie zur Geschäftsführerin des Berliner Büros berufen, 2012 erfolgte die Beförderung zum Vorstand.

Schon damals hatte es Gerüchte über Abwerbeversuche gegeben. Seinerzeit war es Gruppenchef Frank-Michael Schmidt jedoch gelungen, Wurst zu halten. Jetzt gratuliert Schmidt seiner Vorstandskollegin "zu ihrem nächsten großen Karriereschritt". Wurst selbst erklärt, dass es für sie keine interessantere Agentur gab und gibt als Scholz & Friends. "Der Ruf von Unternehmensseite kam völlig überraschend, aber es hat genau gepasst", so die erfahrene Werbeberaterin.

Bei ihrem aktuellen Arbeitgeber betreute sie Kunden wie Mercedes-Benz, Deutsche Bahn und Bayer. Wer ihre Aufgaben in Berlin übernimmt und ob es eine Nachbesetzung im Vorstand der Agenturgruppe geben wird, ist noch nicht bekannt. Bevor Wurst zu Scholz & Friends kam, war sie für die Agenturen Ammirati & Puris und TBWA tätig. Dort steuerte sie internationale Etats unter anderem in Asien. mam 
Meist gelesen
stats