Scholz & Friends Hamburger Agentur gründet Employer-Branding-Unit

Mittwoch, 05. Oktober 2016
Malte Fischer leitet die Employer-Branding-Unit bei Scholz & Friends
Malte Fischer leitet die Employer-Branding-Unit bei Scholz & Friends
Foto: Scholz & Friends
Themenseiten zu diesem Artikel:

Scholz & Friends Malte Fischer Constantin Dudzik


Scholz & Friends gründet eine eigene Unit für den Bereich Employer Branding. Mit der Schaffung einer eigenen Kompetenzeinheit will die Agentur laut eigener Aussage einem der wichtigsten Zukunftsthemen deutscher Unternehmen Rechnung tragen. Geleitet wird das Team von dem Scholz-&-Friends-Strategen Malte Fischer.
Der neue Unternehmensarm, der bislang noch keinen eigenen Namen hat und nicht als eigene eingetragene Marke firmiert, soll Unternehmen beim Aufbau von starken Arbeitgebermarken unterstützen. Dabei will Scholz & Friends von der Positionierung über die interne Implementierung bis hin zur orchestrierten Kommunikation der Employer Brand alle Kompetenzen unter einem Dach bündeln. Dazu hat man sich ein Team aus Strategen, Organisationsberatern und Digitalspezialisten zusammengestellt. Die Unit arbeitet standortübergreifend. "Dass Employer Branding immer wichtiger wird, ist nicht neu. Aber bislang wird es von den großen Agenturen meist stiefmütterlich angegangen. Wir möchten Arbeitgebermarken entwickeln, die aus der Masse herausstechen, wirklich gelebt werden und an allen Kontaktpunkten für Begeisterung und Interaktion sorgen und somit für unsere Kunden einen klaren Wettbewerbsvorteil im War for Talents herstellen", erklärt Constantin Dudzik, Chief Strategy Officer und Partner der Scholz & Friends Gruppe, die Ziele.

Unitleiter Malte Fischer ergänzt: "Das Finden und Binden der richtigen Mitarbeiter wird für immer mehr Unternehmen zur zentralen Business-Herausforderung. Mit unserem ganzheitlichen Lösungsansatz möchten wir helfen, diese Herausforderung zu meistern". tt
Meist gelesen
stats