Scholz & Friends Hamburg Markus Daubenbüchel wird neuer Geschäftsführer Kreation

Dienstag, 08. April 2014
Markus Daubenbüchel (Foto: Scholz & Friends)
Markus Daubenbüchel (Foto: Scholz & Friends)

Markus Daubenbüchel steigt bei Scholz & Friends in Hamburg zum Geschäftsführer Kreation auf. Der Kreative ist bei der Agentur für internationale Kunden wie Opel, Siemens Energy und Vodafone Global zuständig. Zuletzt war er unter anderem für die Entwicklung Opel-Markenkampagne "Umparken im Kopf" verantwortlich. Laut offizieller Mitteilung soll Daubenbüchel aufgrund "seiner exzellenten Arbeit in den vergangenen Jahren" eine noch stärkere Rolle am Standort Hamburg einnehmen und die "visuelle Handschrift und Design-Qualität der Agentur weiter vorantreiben."

"Markus Daubenbüchel hat ein unbestechliches Auge und ein großartiges Gespür für visuelle Herausforderungen und Potenziale. Damit hat er das Gesicht vieler von uns betreuter Marken und Kampagnen geprägt. Ich freue mich, dass Markus mit seinem Perfektionismus, Engagement und seinem internationalen Format künftig eine noch stärkere Rolle in unserer Gruppe spielen wird", so Frank-Michael Schmidt, CEO der Scholz & Friends Group, zur Personalie.

Daubenbüchel selbst ergänzt: "In meinen vergangenen sechs Jahren bei Scholz & Friends Hamburg hatte ich die Möglichkeit, gemeinsam mit unseren Kunden an vielen großartigen Themen und Projekten zu arbeiten. Und das stets ganz bewusst auch über Länder-, Team- und Disziplin-Grenzen hinweg. Ich freue mich, diesen Weg der orchestrierten Arbeitsweise durch meine neue Verantwortung konsequent fortführen zu können und damit das kommunikative Gesamtprodukt unserer Agentur weiter erfolgreich zu gestalten".

Vor seiner Zeit bei Scholz & Friends war Daubenbüchel bei Euro RSCG (heute Havas) und Heye & Partner beschäftigt. Seine Karriere begann er bei Lüders (heute Lüders BBDO). tt
Meist gelesen
stats