Scholz & Friends DB-Mobilitätsportal Qixxit macht reisenden Hobbit-Verschnitt zum "Lucky Man"

Donnerstag, 18. Dezember 2014
Hauptdarsteller des Qixxit-Films ist ein Zwerg in der Großstadt
Hauptdarsteller des Qixxit-Films ist ein Zwerg in der Großstadt
Foto: Scholz & Friends

Etwas über 1,5 Millionen Besucher wollten den letzten Teil der Hobbit-Trilogie am Startwochenende im Kino sehen - darunter auch ein wackerer kleiner Krieger, der viele Strapazen auf sich genommen hat, um der Vorstellung beizuwohnen. Das offenbart zumindest der Onlinefilm #luckyzwerg, den das Mobilitätsportal Qixxit gemeinsam mit seiner Agentur Scholz & Friends Berlin passend zum Kinostart von "Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere" gelauncht hat.
Qixxit, eine Initiative der Deutschen Bahn, ermöglicht eine flächendeckende und verkehrsträgerneutrale Reiseplanung von Tür zu Tür. Getreu dem Claim "Viele Wege führen zum Ziel. Qixxit findet Deinen", verbindet das Portal alle Fortbewegungsmittel und kombiniert sie sinnvoll. Das erfährt auch der Zwerg im Online-Spot. Bei seiner Reise quer durch Berlin kann er sich zwar problemlos fortbewegen, sorgt aber mit voller Kampfmontur, Streitaxt und Rauschebart trotzdem für viel Aufmerksamkeit - auch bei den Ordnungshütern der Hauptstadt. Erst am Ziel seiner Reise, dem Kinosaal, angekommen, kann der Krieger entspannen - er ist buchstäblich zum "Lucky Zwerg" geworden. Die musikalische Unterstützung liefern passenderweise Emerson, Lake & Palmer mit ihrem 1970er-Jahre-Hit "The Lucky Man". Die Kreation des 1:50 Minuten langen Spots verantworteten bei S+F Berlin Carsten Fillinger, Lars Wagner und Peter Schönherr. Produziert hat den Clip Mr. Bob Films unter Regie von Christian Ditter. fam
Meist gelesen
stats