Scholz & Friends Constantin Dudzik wird Strategiechef

Mittwoch, 14. Oktober 2015
Constantin Dudzik steigt zum Chief Strategy Officer von Scholz & Friends auf
Constantin Dudzik steigt zum Chief Strategy Officer von Scholz & Friends auf
Foto: Constantin Dudzik

Die Agenturgruppe Scholz & Friends befördert Constantin Dudzik. Der Geschäftsführer der Berliner Niederlassung steigt zum Chief Strategy Officer auf. Dieser Posten war seit dem Wechsel von Vincent Schmidlin zur Hirschen Group im vergangenen Jahr vakant. In seiner neuen Funktion soll Dudzik die Integration der Strategy Group in die Stammagentur vorantreiben und gleichzeitig die Unternehmensstrategie weiterentwickeln.
CEO Frank-Michael Schmidt hatte bei der Vorstellung des neuen Beteiligungs- und Partnermodells Anfang Oktober angekündigt, neue übergreifende Aufgaben und Rollen zu verteilen. So kümmert sich der Hamburger Standortchef Roland Bös um das Business Development für die gesamte Gruppe. Jetzt erfolgt die zweite Berufung. "Constantin Dudzik ist einer der besten Marken- und Kommunikationsstrategen des Landes. Ich freue mich, dass er sein einzigartiges Verständnis für Märkte und Marken künftig auch für die Weiterentwicklung der gesamten Agenturgruppe einbringen kann", sagt Schmidt. Dudzik gilt als Vertrauter von Schmidt. Die beiden haben schon bei ihrer vorherigen Station J. Walter Thompson eng zusammengearbeitet. Von dort folgte der heute 42-Jährige 2004 seinem Chef zu Scholz & Friends. Drei Jahre später wurde er in die Geschäftsführung der Berliner Niederlassung berufen. 2010 nahm er sich eine längere Auszeit, um eine Weltreise zu machen. Heute führt Dudzik das Berliner Büro der Agentur zusammen mit den beiden Kreativen Matthias Spaetgens und Robert Krause sowie Beratungschef Joachim Stürken.

"Wenn Marken über unzählige Touchpoints erfahrbar sind und Relevanz die wichtigste Währung, wird Strategie der zentrale Erfolgstreiber und wichtiges inhaltliches Steuerungselement für jede starke Marke", bricht Dudzik eine Lanze für seine Disziplin. In diesem Statement wird deutlich, wie der neue Strategiechef seine Rolle und die seiner Einheit definiert. Anders als früher, als die Strategy Group versucht hat, eigenständige Beratungsmandate zu gewinnen, soll sie künftig wieder enger mit der Stammagentur zusammenarbeiten. "Wir wollen die Strategy Group stärker denn je zu einer treibenden Kraft der gesamten Agenturgruppe machen - und sie nicht als Paralleleinheit führen", sagt CEO Schmidt.

Panja Grünewald, aktuell Chefin der rund 30-köpfigen Strategy Group, bleibt als Geschäftsführerin für das Hamburger Team dieser Unit verantwortlich. Die Gesamtverantwortung übernimmt Dudzik. Neben der Aufgabe, die Strategie wieder enger mit der Beratung und der Kreation zu verzahnen, soll er sich auch um die Weiterentwicklung der Unternehmensstrategie kümmern. Die letztliche Entscheidung über strategische Weichenstellungen liegt aber bei dem neu konstituierten Partnerboard unter Führung von CEO Schmidt. "Es entspricht der Führungskultur von Scholz & Friends, dass nicht eine einzelne Person Entscheidungen durchdrückt, sondern partnerschaftlich diskutiert wird und am Ende das beste Argument gewinnt - unabhängig davon, von wem es kommt", betont Dudzik. mam
Meist gelesen
stats