"Sag nicht Projekt..." Hornbach und Heimat teilen in neuer Kampagne kräftig aus

Donnerstag, 21. Dezember 2017
Hornbach und Heimat beanspruchen den Begriff "Projekt" in der Kampagne ganz allein für sich
Hornbach und Heimat beanspruchen den Begriff "Projekt" in der Kampagne ganz allein für sich
© Heimat

Keine andere deutsche Marke steht so für die Liebe zum Heimwerker-Projekt wie Hornbach. In der neuen TV-Kampagne von Stammbetreuer Heimat macht die Baumarkt-Kette jetzt klar, dass nur sie den inflationär gebrauchten Begriff "Projekt" für sich beanspruchen darf - und teilt gegen allo Pseudo-Projektmanager kräftig aus.
Egal ob man in den Tageszeitungen die Politik- und Wirtschaftsseiten liest oder die sozialen Netzwerke durchforstet: Überall ist man mit vermeintlich wichtigen Projekten konfrontiert. Jeder hat eins oder plant es zumindest, und am liebsten spricht man über nichts anderes. Genau diesem Phänomen widmen sich Heimat und Hornbach in ihrer jüngsten Kampagne und wollen so verdeutlichen, dass der Begriff nur denen wirklich gehört, die mit bloßen Händen Großes schaffen. Im Mittelpunkt stehen dazu insgesamt drei Spots, in denen ein Hipster, ein selbstverliebter Manager und eine esoterische Lebensberaterin das Wort "Projekt" allzu leichtfertig in den Mund nehmen - und deshalb prompt eine schmerzvolle Quittung kriegen. Die Hau-drauf-Botschaft von Hornbach am Ende der Clips: "Sag nicht Projekt, wenn du nicht Hornbach meinst."
Nachdem Hornbach das Wort Projekt 'emotional' für sich besetzt hat, konnten wir die inflationäre und sinnentleerte Nutzung anderer nicht länger ertragen. Es war Zeit zu handeln", erklärt Guido Heffels, Kreativchef bei Heimat.

Auch Hornbach-Marketingleiter Thomas Schnaitmann unterstreicht, dass sich das Unternehmen in der Branche als der Projektbaumarkt inszeniert: "Diese Positionierung baut seit Jahrzehnten auf unserem Unternehmensfundament auf. Jede Marketingentscheidung – von der Entwicklung der Serviceangebote über die Sortimentsplanung bis hin zur Preisgestaltung – orientiert sich immer an dem Anspruch, unseren Kunden die bestmögliche Projektlösung anzubieten. Das macht uns wirklich einzigartig. Und daran möchten wir mit der Kampagne erinnern."
Der Mediamix umfasst TV, Online, Social Media, Funk, Out-of-Home und Print. Startschuss für die Kampagne ist der 26. Dezember in Deutschland. Zudem wird der Auftritt in Österreich, Schweiz, Luxemburg, Schweden, Tschechien, Slowakei und Rumänien zu sehen sein. Die Commercials wurden produziert von Cobblestone in Berlin. Regie führte Nico Beyertt
Meist gelesen
stats