Saatchi & Saatchi Berliner Bürochef Platschke schon wieder weg

Montag, 19. August 2013
Kai Platschke (Foto: Saatchi & Saatchi)
Kai Platschke (Foto: Saatchi & Saatchi)

Das war ein kurzes Gastspiel. Noch während der Probezeit haben sich das Berliner Büro von Saatchi & Saatchi und Managing Director Kai Platschke wieder getrennt. Die Zusammenarbeit habe nicht so geklappt, wie von beiden Seiten erhofft, teilt Gruppenchef Michael Samak mit. Die Trennung erfolge einvernehmlich, so der CEO. Bis ein Nachfolger gefunden ist, führt Samak den Standort. Platschke hatte den Job bei Saatchi & Saatchi erst im Mai angetreten. Er übernahm den Posten als Beratungschef in Berlin damals von Gruppen-COO Géza Unbehagen, der sich inzwischen mit einem eigenen Angebot selbstständig gemacht hat. Vor Saatchi & Saatchi war Platschke für die französische Agentur Fullsix tätig. Diese hatte ihr Berliner Büro allerdings im Frühjahr geschlossen. Weitere Station des 39-Jährigen war die McCann-Gruppe.

Das Berliner Büro von Saatchi & Saatchi ist für Kunden wie O2, Aida und Procter & Gamble (Pampers) tätig. In der Niederlassung arbeiten rund 20 Mitarbeiter. Zum Start von Platschke wurde die Devise ausgegeben, dass er die Agentur zusammen mut dem damaligen Kreativchef Oliver Kapusta zu einem kreativen Hub ausbauen soll. Kapusta hat die Publicis-Tochter inzwischen Richtung Butter verlassen. mam
Meist gelesen
stats