Rückkehr Timm Hanebeck geht wieder zu Jung von Matt

Freitag, 01. November 2013
Timm Hanebeck (Foto: Sinner Schrader)
Timm Hanebeck (Foto: Sinner Schrader)

Gestern wurde bekannt, dass Timm Hanebeck die Agenturgruppe Sinner Schrader verlässt. Dort war er für das kreative Produkt des Ablegers Haasenstein verantwortlich, der ins Stammhaus integriert wird. Jetzt ist klar, wohin es Hanebeck zieht. Er kehrt zurück zu seinem früheren Arbeitgeber Jung von Matt. Sein Engagement beginnt im Februar kommenden Jahres. Dann soll er als Geschäftsführer zusammen mit Hans Albers, Rolf Kutzera und Arne Cornelsen die Agentur Jung von Matt/365 leiten. Bei der Hamburger Agenturgruppe war Hanebeck bereits von 1996 bis 2009 tätig, unter anderem als Teil der Führung von JvM/Alster und JvM/Elbe. Nach einer kurzen Phase als Freiberufler gründete Hanebeck 2010 zusammen mit Sinner Schrader die Werbeagentur Haasenstein.

"Wir haben Timm und seine Arbeiten in den vergangenen Jahren immer im Auge behalten und freuen uns, dass er wieder an Bord kommt", sagt Beratungschef Rolf Kutzera. Bei Haasenstein betreute Hanebeck die Kunden Tuifly.com, Dole und Skoda. mam     
Meist gelesen
stats