Rocket Internet PR-Chef Andreas Winiarski wechselt zu Hering Schuppener

Montag, 19. Oktober 2015
Andreas Winiarski
Andreas Winiarski
Foto: Rocket Internet

Andreas Winiarski, Kommunikationschef der Samwer-Holding Rocket Internet und Geschäftsführer der hauseigenen Agentur Rckt, wechselt zum 1. Mai 2016 als Managing Partner zu der Kommunikationsberatung Hering Schuppener. Dort soll der 37-Jährige das neue Geschäftsfeld "Digitale Unternehmenskommunikation & Transformation" aufbauen. Er soll Rocket Internet jedoch künftig als Berater verbunden bleiben.
Hering Schuppener verfolgt mit Winiarskis Verpflichtung das Ziel, "das Leistungsportfolio im Bereich Kapitalmarkt- und Unternehmenskommunikation, Public & Corporate Affairs und Krisenkommunikation um eine starke digitale Komponente erweitern", wie es in einer Pressemitteilung heißt. Der Neuzugang sei ein "führender Kopf des digitalen Wandels", so Principal Partner und CEO Ralf Hering, der mit seiner Agentur kürzlich einen dicken Fisch an Land ziehen konnte: Hering Schuppener kümmert sich um die Krisen-PR des seit "Dieselgate" schwer unter Druck stehenden Autoherstellers Volkswagen. Winiarski ist seit Juli 2012 für Rocket Internet tätig. Als Senior Vice President verantwortet er die Konzernkommunikation sowie den Bereich Public Affairs der börsennotierten Internet-Holding. Zudem fungierte er als Gründer und Geschäftsführer der Agentur Rckt, in die Rocket Internet die hauseigene PR-Abteilung Anfang 2015 ausgegründet hatte. Das Unternehmen stellt seine Leistungen sowohl den Beteiligungen der Rocket-Internet-Holding als auch externen Auftraggebern zur Verfügung. Die Agentur wird laut PR-Report, der als erstes über die Personalie berichtet hatte, künftig von den drei Gründungspartnern Nils Seger, Karolin Hewelt und Lisa Teicher geführt.

Vor seinem Einstieg bei Rocket Internet absolvierte Winiarski ein Traineeship bei Axel Springer und war anschließend Pressesprecher bei dem Medienkonzern. Außerdem war er für die Chefredaktion der "Bild"-Zeitung tätig. Winiarski ist Mitglied im Beirat junge digitale Wirtschaft des Bundeswirtschaftsministeriums und des Beirat des netzpolitischen Vereins c-netz. ire
Meist gelesen
stats