Fritz-Kola Rocket & Wink narrt Coca-Cola mit Pseudo-Guerilla-Aktion

Freitag, 25. September 2015
Rocket & Wink und Fritz-Kola veralbern Coca-Cola
Rocket & Wink und Fritz-Kola veralbern Coca-Cola
Foto: Rocket & Wink
Themenseiten zu diesem Artikel:

Rocket & Wink Fritz-Kola Coca-Cola


Dass Rocket & Wink anders ist als andere Agenturen, hat das Kreativduo in in der Vergangenheit bereits des Öfteren bewiesen. Mit einer Werbeaktion für Fritz-Kola setzen die Hamburger aber nochmal einen drauf - indem sie in einer Pressemitteilung vorgeben, einen Bus mit rotem Coca-Cola-Branding "in einer Nacht- und Nebelaktion" schwarz übermalt zu haben. Aber ist natürlich alles nur geflunkert.
Denn in Wahrheit steckt ein ganz normaler Werbeauftrag dahinter, bei dem die Hamburger Hochbahn als Busbetreiber natürlich involviert ist, wie die zuständige Projektmanagerin bei der Agentur gegenüber HORIZONT Online bestätigt - genauso wie Kunde Fritz-Kola, der Rocket & Wink einmal mehr projektbezogen mit der Kampagne betraut hat.
Anders als von Rocket & Wink verlautbart, ist das Ganze natürlich mit der Hamburger Hochbahn abgesprochen
Anders als von Rocket & Wink verlautbart, ist das Ganze natürlich mit der Hamburger Hochbahn abgesprochen (Bild: Rocket & Wink)
Wie die Fotos von dem Bus dokumentieren, erweckt die pechschwarze Lackierung samt Fritz-Kola-Schriftzug auf den ersten Blick tatsächlich den Eindruck, als sei sie notdürftig aufgesprüht worden. Doch freilich ist genau das der entscheidende Aspekt bei der kreativen Idee: Am unteren Teil der Karosserie sind andersfarbige Flächen zu sehen, die die Wort-Bild-Marke von Coca-Cola andeuten. Das Ziel des ungewöhnlichen Werbeauftritts: "Dem weltberühmten amerikanischen Limonadenhersteller zeigen, wer in Hamburg koffeintechnisch den Hut aufhat." Rocket & Wink besteht aus den beiden Kreativen Gerald Rocketson und Petronius Amund Wink (natürlich Künstlernamen), die auf Pressefotos stets mit Masken auftreten. Das Designerduo arbeitet neben Fritz-Kola auch für Werbekunden wie FitX, Smart und Görtz. tt
Der Bus suggeriert, dass er zuvor im Coca-Cola-Rot lackiert war
Der Bus suggeriert, dass er zuvor im Coca-Cola-Rot lackiert war (Bild: Rocket & Wink)
Meist gelesen
stats