"Rein wirtschaftliche Entscheidung" Grey macht Berliner Büro dicht

Montag, 15. Mai 2017
Matthias Meusel hatte den Berliner Standort von Grey aufgebaut
Matthias Meusel hatte den Berliner Standort von Grey aufgebaut
© Grey
Themenseiten zu diesem Artikel:

Grey Berlin Matthias Meusel Dickjan Poppema Oliver Handlos


Grey Deutschland schließt die Dependance Berlin Ende Juni. Alle Aktivitäten würden künftig am Standort in Düsseldorf gebündelt, Kunden und Mitarbeiter seien bereits in den vergangenen Wochen und Monaten sukzessive an den Rhein gewechselt, wie die Agentur mitteilt. Es handele sich um eine rein witschaftliche Entscheidung, die von Kunden wie von Mitarbeitern mitgetragen werde, wie Gruppen-CEO Dickjan Poppema erklärt. Zu Beginn des Jahres war bekannt geworden, dass Standortchef Matthias Meusel die Agentur verlässt.
Grey Berlin war vor allem aus kreativer Sicht eine Erfolgsgeschichte - wovon letztendlich auch die gesamte Agenturgruppe profitierte. Für großes Aufsehen sorgte die Agentur etwa durch den Gewinn des Grand Prix in der Kategorie Radio bei den Cannes Lions 2015. Grey und der Kunde Soundcloud holten die Auszeichnung damals für die Kampagne "Berlin Wall of Sound". Darüber hinaus ließ die Agentur mit Etatgewinnen wie Toyota, Discovery Networks, Weber Grill und Heineken aufhorchen.
Nach Meusels Weggang - der ehemalige Standortchef ist seit Anfang Mai nicht mehr in der Agentur - habe man bewertet, ob das Berliner Büro von Grey eine Nachfolge wirtschaftlich tragen könne, so eine Agentursprecherin. Man habe sich schließlich dagegen entschieden. Die Konzentration auf den Standort Düsseldorf mit dessen vollintegriertem Angebot unter einem Dach mache mehr Sinn.
Hatten allen Grund zum Feiern: Das Team von Grey Berlin mit dem Grand Prix in der Kategorie Radio
© Cannes Lions

Mehr zum Thema

Cannes Lions 2015 Grey holt ersten Radio Grand Prix für Deutschland / Tag 4 bringt 22 Löwen

Was dafür spricht, dass das margenstarke Geschäft auch zuvor schon in Düsseldorf lag. Dem Hauptstadt-Standort- und Niederlassungsleiter Meusel gebührt hingegen das Verdienst, Grey wieder auf die Landkarte der kreativen Top-Adressen gebracht zu haben: Grey Berlin habe "namhafte Kunden gewonnen, große Kampagnen entwickelt und aufsehenerregende Kreativpreise abgeräumt und Grey damit insbesondere kreativ nach vorne gebracht", so das Statement aus der Agentur.

Grey Berlin war Anfang 2014 von Meusel und Oliver Handlos aufgebaut worden. Handlos wechselte 2015 innerhalb der Grey-Gruppe nach New York. Anschließend hatte Meusel den Standort gemeinsam mit Christian Anhut, Jan Lucas und Achim Weber geleitet. Wie es für Meusel beruflich weitergehen wird, ist noch nicht bekannt. ire
Meist gelesen
stats