Red Dot Award Jury vergibt 101 Mal das Prädikat "Best of the Best"

Dienstag, 19. August 2014
Die Red-Dot-Jury sichtet die Einsendungen
Die Red-Dot-Jury sichtet die Einsendungen


Es ist ein Gütesiegel für hochwertiges Design: Der Red Dot Award Communication Design. Aus über 7000 Einsendungen aus 49 Nationen wurden nun die Sieger gekürt. Insgesamt 569 Arbeiten dürfen sich künftig mit dem Red-Dot-Label schmücken. 101 Beiträge erhalten das Prädikat Best of the Best. Darüber hinaus wird es noch eine Reihe Grand-Prix-Gewinner geben - wem diese höchste Ehrung des Wettbewerbs zuteil wird, verrät der Veranstalter allerdings erst bei der glamourösen Red-Dot-Gala am 24. Oktober im Berliner E-Werk.
Der international angesehene Designpreis wird jährlich in 16 Kategorien verliehen. Die Bandbreite reicht dabei von Corporate Design über Online und Apps bis hin zu Spatial Communication und Game Design. Wenngleich sich der Wettbewerb grundsätzlich großer Beliebtheit erfreut, so gibt es auch immer wieder kritische Stimmen, denn die Gewinner des Wettbewerbs werden anschließend zu Kasse gebeten: Während die Teilnahme mit Gebühren zwischen 195 und 315 Euro netto (je nach Zeitpunkt des Einsendens) noch relativ günstig sind, kostet das Standard Winner Package für Red-Dot-Sieger stolze 1525 Euro.

Wer zu den Best-of-the-Best-Siegern gehört, muss 2155 Euro für sein Winner Package bezahlen. Dafür gibt es dann unter anderem das Red-Dot-Siegerlabel, zwei Siegerurkunden, einen Eintrag im internationalen Jahrbuch des Wettbewerbs und die Präsentation der Arbeit in der Online-Ausstellung sowie der Red-Dot-App.

Angesichts der beachtlichen Anzahl von Einsendungen scheinen die hohen Gebühren die Teilnehmer nicht abzuschrecken. Zu den deutschen Agenturen mit den meisten Best-of-the-Best-Titeln zählen Scholz & Friends Berlin mit fünf Auszeichnungen (Kunden: Deutsche Bank, Greenpeace, Media-Saturn) sowie KW43 Brand Design (Kunden: Düsseldorfer Schauspielhaus, Grey, Langenscheidt), Serviceplan (Kunden: Bytro Labs, Alive) und Strichpunkt (Kunden: Papierfabrik Scheufelen und Type Hype) mit je drei Auszeichnungen. bu
Meist gelesen
stats