Red Bull Creative Dietrich Mateschitz stellt seine hauseigene Werbeagentur ein

Donnerstag, 02. Februar 2017
Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz
Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz
Foto: dpa

Dietrich Mateschitz hat seine hauseigene Werbeagentur Red Bull Creative dicht gemacht. Wie der Konzern gegenüber österreichischen Medien bestätigt, soll die Kreativschmiede wegen des "Kosten-Nutzen-Verhältnisses" nicht mehr weitergeführt werden.
"Wir haben die Richtigkeit einer In-House-Agentur infrage gestellt und uns aufgrund des Kosten-Nutzen-Verhältnisses entschieden, die Red Bull Creative nicht weiterzuführen", zitiert "Der Standard" das Red Bull Media House. Die Aufgaben würden nun, so heißt es, extern vergeben. Wie viele Mitarbeiter von der Schließung betroffen sind, ist derzeit noch nicht bekannt. Nach Informationen von "Der Standard" wolle Red Bull "passenden Mitarbeitern" eine Möglichkeit bieten, intern eine andere Anstellung zu finden.
Red Bull gründete seine hauseigene Werbeagentur im Jahr 2006. Sie entwickelte Kommunikationskampagnen für Events und von Red Bull - darunter eine Adventskalender-Kampagne im dezember für den Bundesliga-Club RB Leipzig. Auch externe Kunden wie Mini und Schweiz Tourismus gehörten zu den Auftraggebern. ron
Meist gelesen
stats