Recruiting-Kampagne für Personalberatung Warum Dieckertschmidt Tinder, Parship und Co aufs Korn nimmt

Freitag, 04. August 2017
Dieckertschmidt und PERM4 veralbern mit der Kampagne Datingplattformen
Dieckertschmidt und PERM4 veralbern mit der Kampagne Datingplattformen
© Dieckertschmidt

Mittel und Wege, junge Mitarbeiter zu finden, gibt es viele. Gemeinsam mit der Kreativagentur Dieckertschmidt legt die Berliner Personalberatung PERM4 jetzt eine Facebook- und LinkedIn-Kampagne vor, die auf humorvolle Weise Datingplattformen auf die Schippe nimmt.
Auch Parship wird aufs Korn genommen
Auch Parship wird aufs Korn genommen (Bild: Dieckertschmidt)
"Wie Lovoo. Nur ohne App. Und ohne Love. Aber mit Work." Oder: "Wie Parship: Nur ohne Liebe. Dafür mit Geld und Erfolg" steht auf den simpel gestalteten Motiven geschrieben, die PERM4 als Sponsored Posts auf Facebook und der Karriereplattform LinkedIn schaltet. Dabei spielt das Duo in den Motiven sowohl mit den Logos als auch den Markenclaims von Parship, C-Date und Co. Die Kampagne ist fünf Monate lang zu sehen.
Die Kampagne wird für fünf Monate zu sehen sein
Die Kampagne wird für fünf Monate zu sehen sein (Bild: Dieckertschmidt)
"Unsere auf die Vermittlung von Fach- und Führungskräften spezialisierte Personalberatung wächst in Deutschlands prosperierendem Umfeld außerordentlich stark", sagt Mario Buchmann, Geschäftsführer von PERM4. Aus diesem Grund will sich das Unternehmen speziell bei Uni-Absolventen und jungen Menschen mit ersten Berufserfahrungen als attraktiver Arbeitgeber ins Gespräch bringen. "Denn die haben vielleicht bisher noch nicht daran gedacht, Karriere damit zu machen, andere bei ihrer Karriere zu unterstützen. Deshalb startet diese Reichweiten-Kampagne auf den zwei für uns wichtigsten Social-Media-Plattformen", so Buchmann weiter.
Das Berliner Unternehmen PERM4 vermittelt Fach- und Führungskräfte
Das Berliner Unternehmen PERM4 vermittelt Fach- und Führungskräfte (Bild: Dieckertschmidt)
Stefan Schmidt, Chief Creative Officer von Dieckertschmidt, ergänzt: "Bei der Ansprache dieser Zielgruppe - noch branchenfremd, in ihren Zwanzigern - war es uns besonders wichtig, relevante Analogien zu finden, die als Referenzen bei diesem Publikum verfangen. Und natürlich geht das mit einem Augenzwinkern leichter." tt
Meist gelesen
stats