Recruiting-Aktion Pink Carrots demonstrieren für ihr Jobangebot

Donnerstag, 24. September 2015
Das Team der Pink Carrots organisiert Pinkupy und will neue Kollegen finden
Das Team der Pink Carrots organisiert Pinkupy und will neue Kollegen finden
Foto: Pink Carrots

In einer Nacht- und Nebelaktion haben die Mitarbeiter der Agentur Pink Carrots den öffentlichen Raum vor drei Frankfurter Agenturstandorten gekapert: Pinkupy nennen die pinken Karotten die Aktion, bei der sie mithilfe von zahlreichen Plakaten stilisierte Demonstration für ihren Arbeitgeber und sein Jobangebot trommeln – aber auch für andere, bessere Arbeitsbedingungen in der Werbebranche.

„Mit unserer ‚Demonstration ohne Menschen‘ begrüßen wir die Genossen auf dem Weg zur Arbeit in frechem Pink“, schreiben sie dazu auf der Facebook-Seite der Agentur. Ziel ist es natürlich, neue Mitarbeiter für Pink Carrots zu gewinnen. Um potenzielle Kandidaten zu überzeugen, haben sich die Texter aus dem 30 Mann starken Team Headlines wie „Wir sind das Werber Volk“, „Kopfstand gegen Headquarters“, „Mobbing – Ist das was zum putzen?“ und Senioren sind unsere Zukunft – Junioren auch“ ausgedacht, die nun die Plakate zieren – unter anderem gegenüber von Leo Burnett, Saatchi und zahlreichen anderen Agenturen an der Hanauer Landstraße und der Ferdinand-Happ-Straße.

„Wir suchen händeringend in Frankfurt unter anderem nach Kreativen. Mit der Aktion wollen wir zeigen, dass wir etwas anders machen, viel Wert auf Kultur legen, auch Mitarbeiter über 45 gerne beschäftigen und vieles mehr“, preist Geschäftsführer Christoph Witte Agentur und Aktion an.

Witte hat Erfahrung mit großen Networks und mit Recruiting-Aktionen der etwas anderen Art. 2008 hatte er in Frankfurt vor den Türen andere Agenturen kleine braune Häufchen ausgelegt, die mit Fähnchen und der Frage „Mal wieder scheiße drauf?“ bestückt waren, um die Werber zu animieren, sich bei seiner Agentur zu melden – die hieß damals übrigens noch Farben + Formen und hat vor rund zwei Jahren zu Pink Carrots umfirmiert. Der Agenturchef hofft, dass er diesmal wieder ähnlich erfolgreich ist und mehrere neue Mitarbeiter gewinnen kann.
Wo Agenturmitarbeiter ihre Fahrräder anschließen locken die Plakate der Pink Carrots
Wo Agenturmitarbeiter ihre Fahrräder anschließen locken die Plakate der Pink Carrots (Bild: Pink Carrots)
„Außerdem wollen wir die Diskussion um das Image von Werbeagenturen lebendig halten“, sagt Andreas Horx, Chief Operating Officer der Pink Carrots. Agenturen müssten sich viel mehr als bisher mit Themen wie Führungs, Wertschätzung, Unternehmenskultur und Mitarbeiterentwicklung auseinandersetzen und diese vorantreiben. „Tun wir das nicht, wird es immer schwieriger werden, Talente zu finden“, so Horx. ems

Meist gelesen
stats