Recma Ranking Das sind die größten Mediaagenturen Deutschlands

Freitag, 07. Juli 2017
Florian Adamski, CEO Omnicom Media Group Germany
Florian Adamski, CEO Omnicom Media Group Germany
© Britta Würzburg
Themenseiten zu diesem Artikel:

OMD Omnicom Media Group Omnicom Havas Recma Group M PHD Dentsu


Die Group M steht nach wie vor unangefochten an der Spitze des Recma Rankings. Mit Billings in Höhe von 7,1 Milliarden Euro und gut 41 Prozent hält das Media-Network hierzulande immer noch einen großen Teil der Spendings, doch der Abwärtstrend gegenüber 2015 (43,6 Prozent) und 2014 (45 Prozent) ist sichtbar. Boden gut machen können dagegen die Omnicom Media Group und die Havas Group.

Mit einem Marktanteil von 15,3 Prozent hat die Omnicom Mediagroup mit Dentsu Aegis gleichgezogen. Deren Flaggschiff Carat hat im vorigen Jahr gerade mal eine schwarze Null hingelegt. Die zahlreichen personellen Wechsel scheinen sich letztendlich auch auf das Business niedergeschlagen zu haben. Vielleicht kehrt mit dem neuen Carat-CEO Klaus Nadler und der gleichfalls neu berufenen DAN-Chefin Ulrike Handel nun Ruhe und wieder Wachstum ein. Die kleine Schwester Vizeum scheint von den Unruhen unberührt. Sie wächst um weitere 11 Prozent.

Für OMD Germany war es ein wirklich erfolgreiches Jahr. Im „Recma Compitches Report“, der die Etatgewinne und Verluste der letzten drei Jahre bewertet, erhält die Agentur bereits zum zweiten Mal in Folge ein ‚A‘. Zu den Pitchgewinnen OMDs zählen Unternehmen wie Edeka, Rewe und Sony Pictures, deren Etats OMD verteidigen konnte. Zalando und 1&1 Digital gewann die Mediaagentur neu hinzu. Alle zusammen bescherten der Agentur im vergangenen Jahr ein Wachstum von 9 Prozent auf 2,6 Milliarden Euro.

Die größten Mediaagenturen in Deutschland

Rang 2016Mediaagenturdazugehörige Gruppe / HoldingBillings in Mio. €Mitarbeiter
1MediacomGroup M 3 677939
2OMD Omnicom Media Group2 645848
3MEC Group M2 402622
4Carat Dentsu Aegis Network 1 895847
5Mediaplus Serviceplan unabhängig1 754456
6Havas MediaHavas1 595415
7MindshareGroup M 1 337367
8ZenithPublicis1 118467
9Vizeum Dentsu Aegis Network 984407
10InitiativeMediabrands861285
11Blue449 (vormals Optimedia / Blue 449)Publicis Media749325
12Pilotunabhängig658383
13UMMediabrands573223
14Starcom Publicis Media433136
15Crossmediaunabhängig423234
16Moccamediaunabhängig379142
17MaxusGroup M 35284
18PHDOmnicom Media Group221176
Quelle: RECMA



Mit "A" bewertet wurde allerdings auch der gestrauchelte Platzhirsch Mediacom, dessen neun Verlusten 2016 immer noch 19 Etatgewinne gegenüberstanden. Die größten Agenturtöchter Mindshare (minus 8 Prozent) und Mediacom (minus 2 Prozent)  mussten allerdings volumenmäßig kräftig Federn lassen. Der Verlust des 600 Millionen Euro schweren VW-Etats, den sich die bis dato eher unscheinbare Omnicom-Media-Tochter PHD sicherte, ist bei den Mediacom-Zahlen noch nicht einmal berücksichtigt.

Der Verlust wird im Ranking für das Jahr 2017 schmerzhaft zu Buche schlagen, auch wenn Mediacom einiges an Neugeschäft zu vermelden hat. Seit Januar betreuen die Düsseldorfer den Konsumgüterriesen Nestlé in der eigens gegründeten Agentur Path. Neukunden sind zudem der Ebay-Kleinanzeigenmarkt und Granini. Nicht zu vergessen: Procter & Gamble, dessen Etat Mediacom hierzulande verteidigen und um Digital erweitern konnte, allerdings nur mit Unterstützung der Pilot Group. Seit Juli teilen sich die beiden Agenturen den DACH-Etat in einem Joint Venture. Für Pilot ist das der finale Ritterschlag in Sachen Digitalexpertise. Mit 7 Prozent Wachstum – hier ist P&G noch nicht berücksichtigt – liegen die Hamburger schon 2016 über dem Branchenschnitt von 6,5 Prozent.

Omnicom sitzt dem Marktführer auch mit PHD im Nacken. Zwar belegt die Agentur – ohne VW – im Ranking immer noch den letzten Platz. Mit 83 Prozent Wachstum über die vergangenen drei Jahre verfügt PHD aber über die höchste Wachstumsrate und wird sich 2017 um etwa fünf Plätze nach vorne schieben können. Boden gut gemacht hat auch Havas Media. Mit 39 Prozent mehr Billings zog die Agentur nicht nur an Mindshare vorbei, die ganze Agenturgruppe schiebt sich mit einem Marktanteil von 8,5 (6,4 Prozent in 2016) an IPG Mediabrands, vorbei auf Platz 5. vg

Exklusiv für Abonnenten

Wie die Recma-Zahlen zustande lommen und welche Konkurrenz durch den neuen Anbieter Comvergence erwächst, lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 27/2017 vom 6. Juli, die auch auf Tablets oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper gelesen werden kann. Nicht-Abonnenten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.

Meist gelesen
stats