Reckitt Benckiser Fleishman-Hillard löst Grayling ab

Dienstag, 13. Januar 2015
Hanning Kempe freut sich auf die Zusammenarbeit mit Reckitt Benckiser
Hanning Kempe freut sich auf die Zusammenarbeit mit Reckitt Benckiser
Foto: Agentur
Themenseiten zu diesem Artikel:

Reckitt Benckiser Fleishman-Hillard Frank Hofs


Was sich bereits Ende vorigen Jahres abzeichnete, wird jetzt offiziell: Die Agentur Fleishman-Hillard übernimmt das PR-Mandat von Reckitt Benckiser für den deutschsprachigen Raum. Damit löst die Omnicom-Tochter den bisherigen Etathalter Grayling ab. Die Zusammenarbeit hat offiziell am 1. Januar begonnen.
Aufgabe des neuen Agenturpartners ist es, den Kunden in den Bereichen Consumer und Healthcare Communications zu unterstützen. Zu den Marken, um die sich Fleishman-Hillard kümmern wird, gehören Dobendan, Sagrotan, Durex, Scholl und Finish.
„Unser Ziel ist es, im Bereich Health und Hygiene weiter zu wachsen. So war es eine logische Konsequenz, einen Partner mit umfassender Expertise in diesem Bereich zu finden.“
Frank Hofs
"Unser Ziel ist es, insbesondere im Bereich Health und Hygiene weiter zu wachsen. So war es eine logische Konsequenz, einen Partner mit umfassender Expertise in diesem Bereich zu finden", sagt Frank Hofs, Geschäftsführer von Reckitt Benckiser Deutschland. Die Agentur soll die globale Strategie des Unternehmens "Vision 2010" aktiv in der DACH-Region unterstützen. Dabei wird das Team um Agenturchef Hanning Kempe Aufgaben in den Feldern Public Relations, Medienarbeit und Krisenkommunikation in klassischen wie in digitalen Medien übernehmen. "Reckitt Benckiser ist für uns ein großer Gewinn. Ich freue mich sehr auf die Arbeit für ein so breit aufgestelltes Unternehmen", erklärt Kempe. Der bisherige Betreuer Grayling hatte seit 2010 für den Kunden gearbeitet. mam
Meist gelesen
stats