R/GA Kai Heuser wird Group Creative Director

Montag, 23. Oktober 2017
Kai Heuser wird Group Creative Director bei R/GA
Kai Heuser wird Group Creative Director bei R/GA
© R/GA

Kai Heuser kehrt Jung von Matt/Sports und der Hansestadt Hamburg nach zwei Jahren den Rücken: Ab sofort arbeitet er als Group Creative Director bei R/GA in Berlin. Hier verstärkt er als Group Creative Director das Team, das unter Leitung von Managing Director Sascha Martini am strategischen Wachstum von R/GA in Deutschland arbeitet. An Heusers Seite steht der Creative Director Christian Butte, mit dem er die kreative Doppelspitze bildet.
Bei R/GA wird sich Heuser um das Neugeschäft sowie die Leitung der Kampagnenkreation kümmern. Außerdem soll er das Kreationsteam der Digitalagentur weiter aufbauen.  "R/GA ist für mich die spannendste Agentur, die es aktuell gibt", sagt Heuser. "Denn sie schafft konstant den Brückenschlag zwischen Digitalexpertise und herausragender Kreation. Und das immer wieder mit neuen Innovationen für globale Marken." Zudem schätze er den kollaborativen Ansatz des Digitalnetzwerks, der für Innovationskraft und Erfolg heute unerlässlich sei. R/GA-Managing-Director Sascha Martini lobt seinen neuen Kollegen als einen der erfolgreichsten Köpfe der deutschen Kreativszene. "Im Rahmen seiner Laufbahn hat er mehr als einmal eindrucksvoll bewiesen, wie man digitale Technologien mit einzigartigen Ideen kombiniert zu eindrucksvollen Erlebnissen werden lassen kann", so Martini. "Gemeinsam mit Creative Director Christian Butte wird er die kreative Doppelspitze bilden, um mit dem international erfolgreichen 'Stories and Systems-Model' von R/GA auch unseren deutschen Kunden einen echten Innovationsvorsprung zu ermöglichen. Ich freue mich schon sehr, ihn in Aktion zu erleben."

Bis August war Heuser Executive Creative Director bei Jung von Matt/Sports, wo er unter anderem die Kunden Adidas und Intersport betreute. Zuvor arbeite er bei Heimat Berlin als Creative Director. Bei Jung von Matt/Neckar in Stuttgart legte Heuser den Grundstein seiner Karriere, wo er als Creative Director der Onlinekreation für Kunden wie Nike, Bitburger, Bosch und Mercedes Benz-Bank tätig war.

Bei Jung von Matt/Sports verstärkt Zoran Drobina bereits seit Juli die Kreationsabteilung. Seit August zeichnet er für die Leitung verantwortlich und berichtet direkt an Agenturchef Raphael Brinkert. In dieser Funktion übernahm er auch die Aufgaben von Heuser. Drobina ist bereits gut bei JvM/Sports bekannt: Er entwickelte als Freelancer zusammen mit der inzwischen 70 Mitarbeiter starken einige Kampagnen für den DFB oder den Deutschen Olympischen Sportbund. bre
Meist gelesen
stats