Quisma Johann Hermann verlässt Performance-Tochter der Group M

Donnerstag, 21. August 2014
Pascal Kässmann übernimmt bei Quisma die Kundenbetreuung (Foto: Quisma)
Pascal Kässmann übernimmt bei Quisma die Kundenbetreuung (Foto: Quisma)

In der Münchner Zentrale von Quisma gibt es weitere personelle Veränderungen. Ende des Jahres wird der bisherige Managing Director für die deutschsprachigen Märkte Johann Hermann die Group M-Tochter verlassen, für die er seit 2006 gearbeitet hat und sich neuen beruflichen Plänen zuwenden. Bis dahin wird er seinen beiden Nachfolgern Pascal Kässmann und Markus Forster beratend zur Seite stehen, die aber schon jetzt das operative Geschäft von ihm übernehmen. Sie werden sich die Aufgaben teilen, wobei der 35-jährige Kässmann künftig die standortübergreifende Kundenbetreuung leiten wird. Er ist seit 2010 bei Quisma und war bis dato Director Account Management in der Münchner Zentrale. Davor war der Werbekaufmann bei iCrossing und Hurra Communications beschäftigt.

Markus Forster leitet die Prozess- und Produktentwicklung (Foto: Quisma)
Markus Forster leitet die Prozess- und Produktentwicklung (Foto: Quisma)
Sein Kollege Forster ist erst seit Juli bei Quisma und hatte bislang den Posten des Director Operations in der DACH-Region inne. Vor seinem Wechsel zu dem Performance-Spezialisten war der 37-Jährige bei Tradedoubler. Berichten werden die beiden an den CFO EMEA Sascha Wittler, der dem scheidenden Hermann für "seine großartige Unterstützung" dankt.

Der Finanzchef übernahm im April mit COO Nils Röhrig die Führung von Quisma im deutschsprachigen Raum, nachdem Agenturgründer Ronald Paul das Unternahmen verlassen hatte. Paul hatte Quisma vor 13 Jahren mit Norman Nötzold in München gegründet und 2007 an die deutsche Group M in Düsseldorf verkauft. Unter deren Dach organisiert die Londoner WPP-Holding auch ihre vier Medianetzwerke Maxus, MEC, Mediacom und Mindshare. ejej
Meist gelesen
stats