Publicis wird 90 Werbeholding investiert Millionen in Start-ups

Montag, 18. Januar 2016
Publicis unterstützt zum 90. Geburtstag 90 Start-ups
Publicis unterstützt zum 90. Geburtstag 90 Start-ups
Foto: Publicis
Themenseiten zu diesem Artikel:

Publicis Groupe Maurice Lévy


Zum 90. Geburtstag zieht Publicis die Spendierhosen an. Wie die französische Werbeholding heute bekannt gab, will sie 90 Start-ups aus dem Digitalbereich finanziell unterstützen. Dafür macht Publicis einen Betrag von rund 10 Millionen Euro locker.
Um ein Stück vom Kuchen zu bekommen, müssen Jungunternehmer ihre Geschäftsidee auf der eigens dafür eingerichteten Website Publicis90.com einreichen. Zeit haben sie dafür bis zum 28. Februar. Die Projekte werden dann zunächst nach Regionen sortiert und in einer ersten Runde von allen Mitarbeitern der Publicis-Gruppe bewertet. Eine regionale Jury wird daraus eine Art Shortlist erstellen. Aus dieser wählt anschließend eine "hochrangige" weltweite Jury die 90 erfolgsversprechendsten Projekte oder Start-ups. Die Gewinner wird die Werbeholding nicht nur mit einer Finanzspritze in Höhe von 10.000 bis 500.000 Euro unterstützen, sondern auch mit Business-Knowhow in den Bereichen Marketing, Kommunikation, Management und Technologie. Die ausgewählten Projekte werden im Rahmen der Viva Technology Paris Veranstaltung vom 30. Juni bis zum 2. Juli vorgestellt.

Publicis selbst hat im Jahre 1926 als Start-up begonnen. Marcel Bleustein-Blanchet legt damals den Grundstein in einem Pariser Apartment in der Rue Montmartre. Sein Team bestand damals nur aus ihm und seiner Sekretärin. 90 Jahre später sind fast 80.000 Mitarbeiter für die Agenturgruppe tätig.

Gegenüber Businessinsider.de erklärte Publicis-CEO Maurice Lévy: "Wir wollten etwas nachhaltiges Großes tun, das sowohl innerhalb der Agenturgruppe als auch außerhalb für Aufmerksamkeit sorgt. Alle sollen sehen, dass wir mit der Tech- und Digitalszene sehr verbunden sind." jeb
Meist gelesen
stats