Publicis-Tochter Leo Burnett startet Unit für Campaign & Activation

Freitag, 22. Mai 2015
Christoph Riebling (2.v.l.) soll als Leiter der neuen Unit Kreativchef Andreas Pauli (3.v.l.) unterstützen
Christoph Riebling (2.v.l.) soll als Leiter der neuen Unit Kreativchef Andreas Pauli (3.v.l.) unterstützen
Foto: Stefan Freund

Die Agentur Leo Burnett in Frankfurt führt die Bereiche Markenkommunikation und Aktivierung in einer Unit zusammen. Die neue Einheit ist aus dem bisherigen Digitalteam hervorgegangen und beschäftigt aktuell 17 Leute.
"Heutzutage ist es für große Marken entscheidend, die Menschen mit relevanten Informationen und Erlebnissen zu begeistern und zu aktivieren. Das kann weder ein TV-Spot noch eine Digitalmaßnahme allein“, sagt Andreas Pauli, Kreativchef von Leo Burnett Deutschland. Deshalb bringe man die Kompetenzen nun zusammen. An der Spitze der jetzt formierten Leo-Burnett-Unit "Campaign & Activation" steht Christoph Riebling. Ungewöhnlich: Der 37-Jährige hat zuletzt in der Strategieabteilung unter Leitung von Alexander Wipf gearbeitet und wechselt jetzt in die Kreation. Als Executive Creative Director führt er ein Team mit Mitarbeitern aus unterschiedlichen Bereichen. Er wird unterstützt von Benjamin Merkel und Helge Kniess, die ebenfalls befördert wurden. In ihrer Einheit werden unter anderem die TV-Sparte von Samsung sowie Goodyear Dunlop und ein neuer Kunde betreut, den die Agentur allerdings noch nicht nennen darf.

Exklusiv für Abonnenten:

Mehr zum Thema lesen HORIZONT-Abonnenten in der aktuellen Wochenzeitung, die auch auf  Tablets oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper gelesen werden kann. Nicht-Abonnenten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.

Von den rund 220 Mitarbeitern der Agenturgruppe sind rund 60 bis 70 in der Kreation tätig. Die größte Unit neben Campaign & Activation ist das Team, in dem unter anderem der Großkunde Philip Morris und seine Flaggschiffmarke Marlboro betreut werden. Auch hier gibt es eine Beförderung: Matthias Fickinger steigt wie Riebling zum Executive Creative Director auf.

Damit sind die beiden die zentralen Ansprechpartner für Pauli. Ihre Aufgabe ist nicht zuletzt, den Kreativchef im Tagesgeschäft zu entlasten, der dadurch mehr Luft für den zusammen mit der Agentur Thjnk in dem Joint Venture Leo’s Thjnk Tank betreuten Kunden McDonald’s erhalten soll. Hier hat Pauli zusammen mit Thjnk-Mitinhaber Armin Jochum die kreative Oberaufsicht. mam

Meist gelesen
stats