Publicis-Neujahrsansprache Warum Maurice Lévy sein leeres Chef-Büro über Airbnb anbietet

Dienstag, 13. Dezember 2016
Obwohl sein Büro leergeräumt wird, bleibt Publicis-CEO Levy ruhig.
Obwohl sein Büro leergeräumt wird, bleibt Publicis-CEO Levy ruhig.
Foto: Screenshot Youtube

Er hat es wieder getan: Publicis-CEO Maurice Lévy meldet sich wie in den vergangenen Jahren kurz vor dem Weihnachtsfest mit einem kreativen Videobeitrag an seine Mitarbeiter zu Wort. In gewohnt ironischer Manier thematisiert er nun seinen eigenen Abschied bei der Werbeholding.
Das dreieinhalb Minuten lange Video beginnt, wie man sich die Neujahrsansprache eines Konzernbosses in etwa vorstellt: ein Anzugträger zieht - an seinem Schreibtisch sitzend - ein Fazit der vergangenen zwölf Monate und bedankt sich bei seinen Mitarbeitern und Kunden. Doch dann beginnt das große Chaos: Möbelpacker betreten Lévys Büro, anfangs nur einer, dann viele zugleich. Sie machen sich an die Arbeit und räumen das Zimmer leer, angefangen von der Süßigkeitenschale bis hin zu Lévys Schreibtisch, der davongetragen wird, als der Publicis-Boss gerade ein Wandbild zurecht rückt. Ohnehin lässt sich Lévy von den Möbelpackern nicht beirren und führt seine Neujahrsansprache konsequent durch.
Spätestens am Ende des Videos wird deutlich, dass der Publicis-Chef mit dem Clip auf seinen eigenen Abschied bei der Werbeholding anspielt, der bereits seit langer Zeit vermutet wird. Sein Büro steht am Ende des Videos leer, eine Einblendung informiert zudem: "Maurice Lévys Büro ist nun verfügbar auf Airbnb". Doch was klingt wie der Abgesang auf den Publicis-Chef, erweist sich nach einem Klick auf das Airbnb-Inserat als Gewinnspiel. Bei dem Wohnungsvermittler verlost Publicis einen Tag im Leben des Konzernlenkers, oder wie es die Werbeholding ausdrückt: "an der Spitze der Werbewelt".

Anders als die CEOs dieser Welt müssen sich die Gewinnspielsieger aber nicht durch langweilige Meetings quälen oder Kantinenfraß essen. Stattdessen dürfen sie die Vorzüge des Chef-Daseins genießen, angefangen bei einem persönlichen Assistenten sowie einem Frühstück über den Dächern von Paris bis hin zu einer Privatvorstellung im konzerneigenen Kinosaal. "Okay, das ist vielleicht nicht ein Tag im Leben von Maurice Lévy, aber da du nur einen Tag Chef sein darfst, wollen wir ihn für dich speziell machen", heißt es im Airbnb-Inserat.

Bei der beauftragten Kreativagentur Marcel, die bereits die vorherige Weihnachtsansprache von Lévy produzierte, zeichnen Anne de Maupeou (Creative Chairman), Dimitri Guerassimov und Fabien Teichner (CCOs), Rémy Aboukrat (Creative Director ), Jules Jolly (Art Director) und François Guyomard (Copy Writer) verantwortlich. Produziert wurde der Clip von Prodigious. ron
Meist gelesen
stats